Jeep Compass  >  Jeep Compass Betriebsanleitung  >  Pannenhilfe  >  Wagenheber, Bedienung und Radwechsel

Jeep Compass > Wagenheber, Bedienung und Radwechsel

WARNUNG!

  • Arbeiten Sie beim Radwechsel nicht an der Fahrzeugseite, die dem fließenden Verkehr zugewandt ist. Fahren Sie weit genug von der Straße weg, um zu vermeiden, dass Sie beim Aufbocken des Fahrzeugs bzw. beim Radwechsel angefahren werden.
  • Es ist gefährlich, sich unter einem aufgebockten Fahrzeug aufzuhalten. Das Fahrzeug kann vom Wagenheber abrutschen und Sie können unter dem Fahrzeug eingeklemmt werden. Sie können sogar erdrückt werden. Unter ein hochgebocktes Fahrzeug dürfen niemals Körperteile gestreckt werden. Bringen Sie das Fahrzeug für Arbeiten unter dem Fahrzeug zu einem Vertragshändler, wo es auf einer Hebebühne angehoben werden kann.
  • Lassen Sie bei einem aufgebockten Fahrzeug nie den Motor an bzw. lassen Sie nie den Motor laufen.
  • Der Wagenheber dient nur als Werkzeug für den Radwechsel. Er darf nicht zum Anheben des Fahrzeugs für Wartungsarbeiten verwendet werden. Stellen Sie das Fahrzeug zum Anheben immer auf festem und ebenem Untergrund ab.

    Meiden Sie vereiste oder rutschige Oberflächen.

Aufbewahrung von Reserverad und Wagenheber

Je nach Ausstattung befinden sich der Wagenheber und die Werkzeuge im hinteren Staufach unter dem Reserverad.

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel
Lage von Wagenheber und Werkzeug

  1. Wagenheber
  2. Ausrichtstift
  3. Radschraubenschlüssel
  4. Notfall Trichter
  5. Schraubendreher

1. Öffnen Sie die Heckklappe.

2. Heben Sie die Abdeckung mit dem Griff des Gepäckraumbodens an.

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel
Griff des Gepäckraumbodens

3. Entfernen Sie die Halterung, mit der das Reserverad befestigt ist, und entfernen Sie das Reserverad aus dem Fahrzeug.

Der Wagenheber und die Werkzeuge sind darunter.

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel
Reserveradhalterung

4. Entfernen Sie den Ausrichtstift aus der Mitte, drehen Sie den Wagenheber gegen den Uhrzeigersinn, und heben Sie ihn aus der Schaumstoffschale.

5. Entfernen Sie den Wagenheber und Radschraubenschlüssel.

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel
Wagenheber und Werkzeuge

  1. Radschraubenschlüssel
  2. Wagenheber
  3. Notfalltrichter
  4. Schraubendreher
  5. Ausrichtstift

WARNUNG! Ein unbefestigter Reifen oder Wagenheber, der bei einem Unfall nach vorne geschleudert wird, könnte die Fahrzeuginsassen gefährden. Verstauen Sie die Teile des Wagenhebers und das Reserverad immer an den dafür vorgesehenen Stellen. Lassen Sie den defekten Reifen so schnell wie möglich instand setzen oder austauschen.

Vorbereitungen zum Aufbocken

1. Das Fahrzeug auf festem und ebenem Untergrund und so weit wie möglich vom Straßenrand entfernt abstellen. Meiden Sie vereiste oder rutschige Oberflächen.

WARNUNG! Arbeiten Sie beim Radwechsel nicht an der Fahrzeugseite, die dem fließenden Verkehr zugewandt ist. Fahren Sie weit genug von der Straße weg, um zu vermeiden, dass Sie beim Aufbocken des Fahrzeugs bzw. beim Radwechsel angefahren werden.

2. Schalten Sie die Warnblinkanlage des Fahrzeugs ein.

3. Ziehen Sie die Feststellbremse an.

4. Stellen Sie den Gangschalter auf PARK (Automatikgetriebe) oder REVERSE (Rückwärtsgang) (Schaltgetriebe).

5. Stellen Sie die Zündung in die Stellung OFF (Aus).

6. Das dem zu wechselnden Rad diagonal gegenüberliegende Rad mit Unterlegkeilen oder Holzklötzen vorn und hinten blockieren. Zum Beispiel: Wenn das rechte Vorderrad gewechselt wird, blockieren Sie das linke Hinterrad.

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel
Rad blockiert

HINWEIS: Vor dem Anheben müssen alle Personen aus dem Fahrzeug aussteigen.

Anweisungen für den Wagenhebereinsatz

WARNUNG! Halten Sie sich beim Radwechsel genau an diese Sicherheitshinweise, um Verletzungen oder Schäden am Fahrzeug zu vermeiden:

  • Stellen Sie das Fahrzeug vor dem Anheben auf festem und ebenem Untergrund und so weit wie möglich vom Straßenrand entfernt ab.
  • Schalten Sie die Warnblinkanlage des Fahrzeugs ein.
  • Blockieren Sie das dem zu wechselnden Rad diagonal gegenüberliegende Rad.
  • Ziehen Sie die Feststellbremse fest an und schalten Sie den Schalthebel des Getriebes in Stellung PARK.
  • Lassen Sie bei einem aufgebockten Fahrzeug nie den Motor an bzw. lassen Sie nie den Motor laufen.
  • Im angehobenen Fahrzeug darf auch keine Person sitzen.
  • Kriechen Sie nicht unter das Fahrzeug, wenn es mit einem Wagenheber angehoben ist. Bringen Sie das Fahrzeug für Arbeiten unter dem Fahrzeug zu einem Vertragshändler, wo es auf einer Hebebühne angehoben werden kann.
  • Setzen Sie den Wagenheber nur an den dafür vorgesehenen Stellen an und verwenden Sie ihn nur zum Radwechsel.
  • Achten Sie beim Radwechsel am Straßenrand unbedingt auf den fließenden Verkehr.
  • Achten Sie beim Verstauen eines Rads darauf, dass der Ventilschaft zum Boden zeigt, denn nur dann ist das Rad sicher verstaut.

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel
Wagenheberaufkleber mit Warnhinweisen

VORSICHT! Versuchen Sie nicht, das Fahrzeug anzuheben, wenn der Wagenheber an anderen Punkten angesetzt ist als an denjenigen, die in den Anweisungen für den Wagenhebereinsatz für dieses Fahrzeug angegeben sind.

1. Entfernen Sie Reserverad, Wagenheber und Radschraubenschlüssel.

2. Bei Ausstattung mit Aluminiumfelgen, bei denen die Radzierblende die Radschrauben bedeckt, hebeln Sie mit dem Radschraubenschlüssel die Radzierblende vorsichtig ab, bevor Sie das Fahrzeug anheben.

3. Vor dem Anheben des Fahrzeugs lösen Sie mit dem Radschraubenschlüssel die Radschrauben des Rades mit dem defekten Reifen, ohne die Radschrauben ganz zu entfernen. Beim auf dem Boden stehenden Rad die Radschrauben um eine Umdrehung lösen.

4. Stellen Sie den Wagenheber unter den Ansatzpunkt, der sich beim defekten Reifen befindet. Die Wagenheberschraube im Uhrzeigersinn drehen, damit der Wagenhebersattel fest am Ansatzpunkt unter dem Schwellerfalz anliegt, um eine Zentrierung des Wagenhebersattels in der Aussparung des Schwellers sicherzustellen.

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel
Ansatzpunkte für den Wagenheber

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel
Vorderer Hebepunkt

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel
Vorderer Ansatzpunkt für den Wagenheber

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel
Hinterer Hebepunkt

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel
Hinterer Ansatzpunkt für den Wagenheber

5. Heben Sie das Fahrzeug nur soweit an, um den defekten Reifen entfernen zu können.

WARNUNG! Wird das Fahrzeug weiter als zum Radwechsel nötig angehoben, kann es instabil werden. Es kann vom Wagenheber abrutschen und Umstehende verletzen.

Heben Sie das Fahrzeug nur so weit an, wie dies für das Entfernen des Rades erforderlich ist.

6. Entfernen Sie die Radschrauben und den Reifen.

7. Entfernen Sie den Ausrichtstift von der Wagenhebereinheit, und schrauben Sie den Stift in die Radnabe ein, um das Anbringen des Reserverads zu erleichtern.

8. Montieren Sie das Reserverad.

VORSICHT! Das Reserverad unbedingt mit dem Ventilschaft nach außen montieren. Das Fahrzeug könnte beschädigt werden, wenn das Reserverad falsch montiert wird.

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel
Montage des Reserverads

HINWEIS:

  • Bei mit einem Reserverad ausgestatteten Fahrzeugen darf nicht versucht werden, eine Radzierblende oder eine Nabenkappe am Notrad anzubringen.
  • Zusätzliche Warnhinweise und Informationen zum Reserverad sowie dessen Verwendung und Betrieb finden Sie unter "Kompaktes Reserverad" und "Notrad für kurzzeitige Verwendung" unter "Reifen" in "Service und Wartung" in der Bedienungsanleitung.

9. Montieren Sie die Radschrauben und ziehen Sie sie leicht fest.

WARNUNG! Um ein Abrutschen des Fahrzeugs vom Wagenheber zu vermeiden, die Radmuttern erst dann vollständig festziehen, wenn das Fahrzeug wieder abgelassen wurde. Bei Nichtbeachtung dieser Warnung kann es zu einem Unfall mit schweren Verletzungen kommen.

10.Drehen Sie den Wagenhebergriff entgegen dem Uhrzeigersinn, um das Fahrzeug abzusenken.

11.Beenden Sie das Festziehen der Radschrauben. Drücken Sie den Schraubenschlüssel am Ende des Griffs kräftig nach unten, um mehr Hebelwirkung zu erzeugen. Ziehen Sie die Radschrauben über Kreuz fest, bis jede Radschraube zweimal festgezogen wurde. Weitere Informationen zum korrekten Drehmoment der Radschrauben finden Sie unter "Drehmomente für Räder" in "Technische Daten". Lassen Sie die Radmuttern gegebenenfalls von einem Vertragshändler oder an einer Tankstelle mit einem Drehmomentschlüssel nachziehen.

12.Platzieren Sie den Wagenheber in der Schaumstoffschale, und öffnen Sie ihn weit genug, sodass er ordnungsgemäß sitzt. Wenn er in Position ist, drehen Sie ihn im Uhrzeigersinn, um ihn zu arretieren.

Setzen Sie den Ausrichtstift zum Verriegeln des Wagenhebers wieder in die zentrale Öffnung.

WARNUNG! Ein unbefestigter Reifen oder Wagenheber, der bei einem Unfall nach vorne geschleudert wird, könnte die Fahrzeuginsassen gefährden. Verstauen Sie die Teile des Wagenhebers und das Reserverad immer an den dafür vorgesehenen Stellen. Lassen Sie den defekten Reifen so schnell wie möglich instand setzen oder austauschen.

Montage der Reifen

1. Montieren Sie den Reifen auf der Achse.

2. Bauen Sie die übrigen Radschrauben mit dem Gewindeende in Richtung des Rads ein. Ziehen Sie die Radschrauben leicht fest.

WARNUNG! Um ein Abrutschen des Fahrzeugs vom Wagenheber zu vermeiden, die Radschrauben erst dann vollständig festziehen, wenn das Fahrzeug wieder abgelassen wurde. Bei Nichtbeachtung dieser Warnung kann es zu einem Unfall mit schweren Verletzungen kommen.

3. Drehen Sie den Wagenhebergriff entgegen dem Uhrzeigersinn, um das Fahrzeug abzusenken.

4. Beenden Sie das Festziehen der Radschrauben. Drücken Sie den Schraubenschlüssel am Ende des Griffs kräftig nach unten, um mehr Hebelwirkung zu erzeugen. Ziehen Sie die Radschrauben über Kreuz fest, bis jede Radschraube zweimal festgezogen wurde. Weitere Informationen zum korrekten Drehmoment der Radschrauben finden Sie unter "Drehmomente für Räder" in "Technische Daten". Lassen Sie das vorgeschriebene Anzugsmoment im Zweifelsfall mit einem Drehmomentschlüssel durch einen Vertragshändler oder eine Tankstelle prüfen.

5. Lassen Sie den Wagenheber herunter, bis er freibeweglich ist. Entfernen Sie die Unterlegkeile. Bringen Sie den Radmutternschlüssel wieder am Wagenheber an, und verstauen Sie ihn im Reserveradbereich.

Befestigen Sie die Einheit mit den vorhandenen Befestigungsmitteln. Lösen Sie die Feststellbremse, bevor Sie das Fahrzeug fahren.

6. Prüfen Sie nach 40 km (25 Meilen) das Drehmoment der Radschrauben mit einem Drehmomentschlüssel, um den ordnungsgemäßen Sitz aller Radschrauben auf dem Rad sicherzustellen.

EG-Konformitätserklärung

1. Der Unterzeichnende, Francesco Andretta, als Vertreter des Herstellers, erklärt hiermit, dass der nachfolgend beschriebene Aufbau alle relevanten Vorschriften erfüllt:

  • Richtlinie 2006/42/EG (Maschinenrichtlinie)

2. Beschreibung der Anlage:

a) Generische Bezeichnung: Pantograph- Buchse (Martinetto)

b) Funktion: Anheben eines Kraftfahrzeugs

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel

3.

Hersteller (1):
Proma S. p.A.
Rua Haeckel Ben Hur Salvador, 101
Bairro Cinco Contagem MG
BRASILIEN

Hersteller (2):
Proma S. p.A.
Viale Carlo III, Traversa Galvani
81020 - San Nicola la Strada (Caserta)
ITALIEN

4. Autorisierte juristischen Person für die Zusammenstellung der technischen Unterlagen:

Proma S. p.A.
Viale Carlo III, Traversa Galvani
81020 - San Nicola la Strada (Caserta)
ITALIEN

5. Referenzen harmonisierter Normen: -

6. Andere Normen oder Spezifikationen: ISO 8720

7. Erfolgt bei: Caserta

8. Datum: 25.01.2016

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel

HINWEIS: Diese Erklärung wird ungültig, wenn technische oder betriebliche Veränderungen ohne vorherige Genehmigung des Herstellers vorgenommen werden.

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel

Vorsichtsmaßnahmen bei der Verwendung des Wagenhebers

Zum Abschluss des Anwendungs- und Wartungshandbuchs, dem diese Ergänzung angefügt ist, sind im Folgenden einige Anleitungen zur ordnungsgemäßen Verwendung des Wagenhebers gegeben.

WARNUNG! Stellen Sie bei Verwendung der Kurbel sicher, dass diese frei bewegt werden kann, ohne die Gefahr des direkten Kontakts der Hände mit dem Boden.

Auch die sich bewegenden Teile des Wagenhebers, die Schneckenschraube und Verbindungsgelenke können Verletzungen verursachen: vermeiden Sie den Kontakt mit diesen Teilen. Reinigen Sie bei einer Verschmutzung mit Fett gründlich.

VORSICHT! Der Wagenheber ist ein Werkzeug, das ausschließlich für einen Radwechsel entwickelt wurde, im Fall einer Reifenpanne oder Schäden an einem Reifen des Fahrzeugs zu dem er gehört oder für Fahrzeuge desselben Modells. Jede andere Verwendung, z. B. das Anheben von anderen Fahrzeugmodellen oder anderen Dingen, ist strengstens verboten. Verwenden Sie den Wagenheber niemals zur Durchführung von Wartungsarbeiten oder Reparaturen unter dem Fahrzeug oder zum Wechseln der Sommer-/ Winterreifen und umgekehrt. Bewegen Sie sich niemals unter das angehobene Fahrzeug. Sollten Arbeiten an der Unterseite des Fahrzeugs nötig sein, wenden Sie sich an einen Vertragshändler.

Eine falsche Platzierung des Wagenhebers kann zum Herunterfallen des Fahrzeugs führen: Setzen Sie den Wagenheber nur an den angegebenen Positionen an. Verwenden Sie den Wagenheber nicht für Lasten, die größer als die auf dem Aufkleber angegebenen sind. Starten Sie den Motor niemals mit angehobenem Fahrzeug. Wird das Fahrzeug mehr als nötig angehoben, wird kann alles instabiler werden, mit dem Risiko, dass das Fahrzeug hart herunterfällt. Heben Sie aus diesem Grund das Fahrzeug nur so weit wie für das Rad/Reserverad notwendig an.

Jeep Compass. Wagenheber, Bedienung und Radwechsel
Wagenheberbeispiel

  1. Kurbel
  2. Schneckenschraube
  3. Verbindungsgelenk

Wartung

  • Vergewissern Sie sich, dass sich auf der Schneckenschraube kein Schmutz ansammelt.
  • Achten Sie darauf, dass die Schneckenschraube ständig geschmiert ist.
  • Verändern Sie den Wagenheber nie.

Bedingungen einer Nichtverwendung:

  • Bei Temperaturen unter -40 ºC.
  • Auf sandigem oder schlammigem Boden.
  • Auf unebenem Boden.
  • Auf abschüssigen Straßen.
  • Unter extremen Witterungsbedingungen: bei Gewitter, Taifunen, Hurrikans, Schneestürmen, Stürmen usw.

HINWEIS:

  • Der Wagenheber erfordert keine Einstellung.
  • Der Wagenheber kann nicht repariert werden, und im Fall einer Störung muss er durch einen Original-Wagenheber ersetzt werden.
  • Kein anderes Werkzeug als die Kurbelvorrichtung passt auf den Wagenheber.

Reifenreparatursatz - je nach Ausstattung

Sicherungen

MEHR SEHEN:

. Warn- und Kontrollleuchten

Die Warn- und Kontrollleuchten im Kombiinstrument, auf der Mittelkonsole und an den Außenspiegeln informieren den Fahrer über den Status der verschiedenen Fahrzeugsysteme. Auf dem Kombiinstrument angezeigte Warn- und Kontrollleuchten Zur Erläuterung zeigen die folgenden Abbildungen alle Warn- und Kontrollleuchten im leuchtenden Zustand.

. Wenn eine Warnmeldung angezeigt wird

Das Multi-Informationsdisplay zeigt Warnungen zu Systemstörungen, fehlerhaft ausgeführten Vorgängen und zu notwendigen Wartungsarbeiten an. Wenn eine Meldung angezeigt wird, führen Sie die entsprechenden Korrekturmaßnahmen durch. Multi-Informationsdisplay Befolgen Sie die Anweisungen der Meldung auf dem Multi-Informationsdisplay.

    Handbücher für Autos

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.suvdeauto.com