Renault Kadjar  >  Renault Kadjar Betriebsanleitung  >  Fahren  >  Einfahren, Starten, Abstellen des Motors

Renault Kadjar > Einfahren, Starten, Abstellen des Motors

EINFAHREN

Benziner

Bis 1 000 km eine Geschwindigkeit von 130 km/h bzw. eine Motordrehzahl von ca. 3 000 bis 3 500 /min im größten Gang nicht überschreiten.

Ihr Fahrzeug wird jedoch erst ab ca. 3 000 km seine maximale Leistung erbringen.

Austauschintervalle: Siehe die Wartungsunterlagen Ihres Fahrzeugs.

Modelle mit Dieselmotor

Bis 1500 km eine Geschwindigkeit von 130 km/h im höchsten Gang bzw. eine Motordrehzahl von ca. 2500 /min nicht überschreiten.

Anschließend können Sie schneller fahren, Ihr Fahrzeug erbringt jedoch erst ab ca. 6 000 km die maximale Leistung.

Fahren Sie während der Einfahrzeit nicht mit Vollgas, solange der Motor noch nicht seine normale Betriebstemperatur erreicht hat und lassen Sie den Motor in den kleineren Gängen nicht mit zu hoher Drehzahl laufen.

Austauschintervalle: Siehe die Wartungsunterlagen Ihres Fahrzeugs.

STARTEN, ABSTELLEN DES MOTORS: Fahrzeug mit Schlüssel

Renault Kadjar. STARTEN, ABSTELLEN DES MOTORS: Fahrzeug mit Schlüssel

Motorstart

Modelle mit Benzinmotor

  • Betätigen Sie den Anlasser, ohne Gas zu geben.
  • Lassen Sie den Schlüssel sofort nach dem Anspringen des Motors los.

Starten Sie niemals Ihr Fahrzeug im Freilauf in einer Steigung.

Es besteht die Gefahr der Deaktivierung der Servolenkung.

Unfallgefahr!

Modelle mit Dieselmotor

  • Drehen Sie den Zündschlüssel bis in die Position "Einschalten" M, und halten Sie ihn in dieser Position, bis die Vorglüh-Kontrolllampe erlischt.
  • Drehen Sie den Schlüssel in die Position "Starten" D, ohne Gas zu geben.
  • Lassen Sie den Schlüssel sofort nach dem Anspringen des Motors los.

Besonderheit: Beim Anlassen des Motors bei sehr niedriger Außentemperatur (unter - 10ºC): das Kupplungspedal bis zum Starten des Motors treten.

Die Zündung niemals ausschalten, bevor das Fahrzeug steht; bei abgestelltem Motor sind die Funktionen der Servolenkung und -bremse sowie der passiven Sicherheitsvorrichtungen wie Airbags und Gurtstraffer nicht mehr vorhanden.

Abstellen des Motors

Lassen Sie den Motor in den Leerlauf zurückkommen und drehen Sie dann den Schlüssel zurück auf "Stop" St.

Verantwortung des Fahrers beim Parken oder Halten

Verlassen Sie niemals Ihr Fahrzeug (auch nicht für kurze Zeit), so lange sich ein Kind, ein körperlich oder geistig beeinträchtigter Erwachsener oder ein Tier im Fahrzeug befinden.

Diese könnten den Motor starten und Funktionen aktivieren (z. B. die elektrischen Fensterheber) oder die Türen verriegeln und somit sich und andere gefährden.

Zudem kann es bei warmer Witterung und/oder Sonneneinwirkung im Fahrgastraum rasch sehr heiß werden.

LEBENSGEFAHR BZW. GEFAHR SCHWERER VERLETZUNGEN.

STARTEN, ABSTELLEN DES MOTORS: Fahrzeug mit Keycard

Renault Kadjar. STARTEN, ABSTELLEN DES MOTORS: Fahrzeug mit Keycard

Die Keycard muss in den Erkennungsbereich 1 gebracht werden.

Zum Anlassen:

  • Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe, den Fahrstufenwahlhebel auf P stellen, auf das Bremspedal drücken und die Taste 2 drücken.
  • Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe auf das Bremspedal oder die Kupplung drücken und den Knopf 2 betätigen. Bei eingelegtem Gang reicht das Treten des Kupplungspedals für den Motorstart aus.

Renault Kadjar. STARTEN, ABSTELLEN DES MOTORS: Fahrzeug mit Keycard

Besonderheiten

  • Wenn eine der Startbedingungen nicht vorliegt, erscheint die Meldung "Bremse + START drücken" oder "Entkuppeln + START" oder "Wahlhebel auf P stellen" an der Instrumententafel.
  • In manchen Fällen ist es erforderlich, das Lenkrad zu betätigen und die Start- Stopp-Taste 1 zu drücken, um die Lenksäule zu entriegeln. Die Meldung "Lenkrad drehen + START" weist hierauf hin.

Starten per Keyless Entry & Drive bei geöffnetem Gepäckraum

In diesem Fall soll sich die Keycard nicht im Gepäckraum befinden, damit sie nicht verloren wird.

Verantwortung des Fahrers beim Parken oder Halten

Verlassen Sie niemals Ihr Fahrzeug (auch nicht für kurze Zeit), so lange sich ein Kind, ein körperlich oder geistig beeinträchtigter Erwachsener oder ein Tier im Fahrzeug befinden.

Diese könnten den Motor starten und Funktionen aktivieren (z. B. die elektrischen Fensterheber) oder die Türen verriegeln und somit sich und andere gefährden.

Zudem kann es bei warmer Witterung und/oder Sonneneinwirkung im Fahrgastraum rasch sehr heiß werden.

LEBENSGEFAHR BZW. GEFAHR SCHWERER VERLETZUNGEN.

Renault Kadjar. STARTEN, ABSTELLEN DES MOTORS: Fahrzeug mit Keycard

Funktion des Zubehörs (Einschalten der Zündung)

Sobald Sie in Ihr Fahrzeug einsteigen, stehen Ihnen bestimmte Funktionen zur Verfügung (Radio, Navigation, Wisch-Waschanlage usw.).

Um die anderen Funktionen nutzen zu können, drücken Sie mit der Keycard im Fahrgastraum die Taste 2, ohne die Pedale zu betätigen.

Renault Kadjar. STARTEN, ABSTELLEN DES MOTORS: Fahrzeug mit Keycard

Funktionsstörungen

In bestimmten Fällen kann es zu einem Ausfall der Keycard mit "Keyless Entry & Drive" kommen:

  • Wenn die Batterie der Keycard erschöpft ist usw.
  • in der Nähe von Geräten, die mit derselben Frequenz betrieben werden (Bildschirm, Mobiltelefon, Videospiel usw.);
  • Das Fahrzeug befindet sich in einem Bereich starker elektromagnetischer Strahlung.

Die Meldung "Karte nah an START + drücken" erscheint an der Instrumententafel.

Drücken Sie das Brems- oder Kupplungspedal, und bringen Sie die Keycard 3 (Seite mit dem Logo) für ca. zwei Sekunden in Kontakt mit der Start-Taste 2. Drücken Sie den Knopf 2, um das Fahrzeug zu starten. Die Meldung erlischt.

Die Zündung niemals ausschalten, bevor das Fahrzeug steht; Bei abgestelltem Motor sind Bremskraftunterstützung, Lenkkraftunterstützung usw. sowie die passiven Sicherheitsvorrichtungen wie airbags und Gurtstraffer ohne Funktion.

Verlassen Sie niemals das Fahrzeug (auch nicht für kurze Zeit), solange sich die Keycard im Kartenleser und ein Kind (oder ein Tier) im Fahrzeug befindet.

Durch Starten des Motors könnte es sich oder andere in Gefahr bringen.

Gefahr schwerer Verletzungen.

Renault Kadjar. STARTEN, ABSTELLEN DES MOTORS: Fahrzeug mit Keycard

Stopp-Bedingungen

Das Fahrzeug muss sich im Stillstand befinden, und bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe muss der Hebel auf N oder P positioniert sein.

Wenn sich die Keycard im Fahrzeug befindet, drücken Sie den Knopf 2: Der Motor geht aus. Die Lenksäule wird beim Öffnen der Fahrertür oder beim Verriegeln des Fahrzeugs verriegelt.

Wenn sich die Keycard bei dem Versuch, den Motor abzustellen, nicht mehr im Fahrgastraum befindet oder die Batterie der Karte schwach ist, erscheint in der Instrumententafel die Meldung "Keine Chipkarte gedrückt halten": Halten Sie die Taste 2 länger als zwei Sekunden gedrückt. Wenn sich die Keycard nicht mehr im Fahrgastraum befindet, stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wo die Keycard ist, bevor Sie den Knopf gedrückt halten. Ohne die Keycard können Sie den Motor nicht erneut starten.

Bei abgestelltem Motor funktioniert eingeschaltetes Zubehör (Radiogerät usw.) ca. 10 Minuten weiter.

Beim Öffnen der Fahrertür wird das Zubehör ausgeschaltet.

Die Zündung niemals aus- schalten, bevor das Fahrzeug steht; Bei abgestelltem Motor sind Bremskraftunterstützung, Lenkkraftunterstützung usw. sowie die passiven Sicherheitsvorrichtungen wie airbags und Gurtstraffer ohne Funktion.

Stellen Sie beim Verlassen des Fahrzeugs sicher, dass der Motor ausgeschaltet ist. Dies gilt insbesondere, wenn Sie die Keycard mit sich führen.

Verantwortung des Fahrers beim Parken oder Halten

Verlassen Sie niemals Ihr Fahrzeug (auch nicht für kurze Zeit), so lange sich ein Kind, ein körperlich oder geistig beeinträchtigter Erwachsener oder ein Tier im Fahrzeug befinden.

Diese könnten den Motor starten und Funktionen aktivieren (z. B. die elektrischen Fensterheber) oder die Türen verriegeln und somit sich und andere gefährden.

Zudem kann es bei warmer Witterung und/oder Sonneneinwirkung im Fahrgastraum rasch sehr heiß werden.

LEBENSGEFAHR BZW. GEFAHR SCHWERER VERLETZUNGEN.

FUNKTION STOP AND START

Durch dieses System können sowohl Kraftstoffverbrauch als auch Treibhausgasemissionen reduziert werden.

Beim Anlassen des Fahrzeugs wird das System automatisch aktiviert.

Während der Fahrt hält das System den Motor an (Standby-Funktion), wenn das Fahrzeug steht (Stau, Halten an einer Ampel...).

Bedingungen für das Wechseln in den Standby-Modus

das Fahrzeug ist seit dem letzten Halt gefahren.

Für Automatikgetriebe:

  • Der Wahlhebel steht in Stellung D, M oder N.
    und
  • das Bremspedal ist (fest genug) gedrückt;
    und
  • das Gaspedal ist nicht gedrückt;
    und
  • die Fahrgeschwindigkeit ist ca. eine Sekunde lang gleich Null.

Der Motor verbleibt im Standby-Modus, wenn der Wahlhebel auf Position Psteht oder wenn er auf Position N steht und die Parkbremse bei losgelassenem Bremspedal gezogen ist.

Bei Schaltgetrieben:

  • die Gangschaltung in Neutralstellung (Leerlauf) ist;
    und
  • das Kupplungspedal wird losgelassen.

    Falls die Kontrolllampe blinkt, zeigt dies an, dass das Kupplungspedal nicht ausreichend losgelassen wurde.
    und

  • die Geschwindigkeit des Fahrzeugs beträgt weniger als etwa 3 km/h.

Für alle Fahrzeuge:

Die Kontrolllampe an der Instrumententafel leuchtet dauerhaft auf und informiert Sie darüber, dass der Motor in den Standby- Modus versetzt wird.

Die Bedien- und Kontrollelemente des Fahrzeugs bleiben in Betrieb, während der Motor im Standby-Modus ist.

Wenn der Motor ausgeht, während das System in Betrieb ist, wird der Motor wieder gestartet, wenn das Kupplungspedal ganz durchgedrückt wird.

Bevor Sie das Fahrzeug verlassen, müssen Sie unbedingt den Motor abstellen (siehe dazu die Informationen unter "Anlassen, Abstellen des Motors" in Abschnitt 2).

Lassen Sie Ihr Fahrzeug nicht fahren, wenn der Motor sich im Standby-Modus befindet (die Kontrolllampe leuchtet an der Instrumententafel).

Wenn der Motor im Standby- Modus ist, erfolgt kein automatischer Anzug der Parkbremse (je nach Fahrzeug).

Verhindern, dass der Motor nicht in den Standby-Modus versetzt wird

In bestimmten Situationen, wie beim Einfahren in eine Kreuzung, ist es möglich, dass, wenn das System aktiviert ist, der Motor nicht zum Standby-Modus wechselt, um schnell weiterzufahren.

Automatikgetriebe: Sorgen Sie dafür, dass das Fahrzeug steht und treten Sie leicht auf das Bremspedal.

Schaltgetriebe: Treten Sie das Kupplungspedal durch.

Wenn der Motor ausgeht, während das System in Betrieb ist, wird der Motor wieder gestartet, wenn das Kupplungspedal ganz durchgedrückt wird.

Verlassen des Standby-Modus

Für Automatikgetriebe:

  • das Bremspedal ist nicht getreten, der Wahlhebel steht auf Position D oder M;
    oder
  • Das Bremspedal ist nicht getreten, der Wahlhebel steht in der Stellung N, und die Handbremse ist gelöst.
    oder
  • Das Bremspedal wird wieder getreten, der Wahlhebel steht in der Stellung P oder N, die Handbremse ist angezogen
    oder
  • der Wahlhebel steht auf Position R oder,
  • das Gaspedal ist getreten
    oder
  • im manuellen Modus wird der Wählhebel bewegt in Richtung + oder -.

Bei Schaltgetrieben:

  • Der Leerlauf ist eingelegt und das Kupplungspedal ist leicht gedrückt oder,
  • Ein Gang ist eingelegt und die Kupplung ist komplett durchgedrückt.

Besonderer Hinweis: je nach Fahrzeug wird für einige Sekunden in der Instrumententafel die Kontrolllampe angezeigt, wenn Sie die Zündung auszuschalten, während sich der Motor im Standby-Modus befindet.

Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe Der Neustart kann unterbrochen werden, wenn bei eingelegtem Gang das Kupplungspedal zu schnell gelöst wird.

Beim Betanken muss der Motor abgestellt sein (und nicht im Standby-Modus): Schalten Sie den Motor unbedingt aus (siehe dazu "Starten, Abstellen des Motors".)

Bedingungen für das Nicht- Unterbrechen des Motors

Bestimmte Bedingungen erlauben es dem System nicht, den Motor in den Standby- Modus zu versetzen, insbesondere wenn:

bei Fahrzeugen mit Keycard:

  • die Fahrertür nicht geschlossen ist;
  • der Fahrersicherheitsgurt ist nicht angelegt;

Bei allen Fahrzeugen:

  • der Rückwärtsgang eingelegt wurde;
  • die Motorhaube nicht verriegelt ist;
  • die Außentemperatur ist zu niedrig oder zu hoch;
  • die Batterie nicht ausreichend geladen ist;
  • der Temperaturunterschied im Fahrzeuginnenraum im Verhältnis zur vorgeschriebenen Temperatur der Klimaautomatik zu groß ist;
  • die Höhe über Normalnull ist zu hoch;
  • die Einparkhilfe gerade aktiv ist;
  • die Neigung ist für Fahrzeuge mit Automatikgetriebe zu stark;
  • die Funktion "Klare Sicht" aktiviert ist (siehe Kapitel 3 unter "Klimaanlage mit Regelautomatik");
  • die Motortemperatur zu niedrig ist;
  • das Antiverschmutzungssystem befindet sich in der Regenerierungsphase;
    oder
  • ...

Die Kontrolllampe leuchtet an der Instrumententafel und informiert Sie darüber, dass der Motor nicht in den Standby-Modus versetzt werden kann.

Die Stop and Start-Funktion muss für sämtliche Arbeiten im Motorraum deaktiviert werden.

Sonderfälle bei Fahrzeugen mit Keycard

Wenn der Motor im Standby-Modus ist (Stau, Halten an einer Ampel usw.) und der Fahrer seinen Sicherheitsgurt löst und die Fahrertür öffnet oder von seinem Sitz aufsteht, schaltet sich der Motor aus.

Die automatische Parkbremse wird automatisch angezogen.

Um das Stop and Start-System neu zu starten und wieder zu aktivieren, starten Sie den Motor (siehe Informationen unter "Starten, Abstellen des Motors" in Abschnitt 2).

Sonderfälle bei Fahrzeugen mit Keycard

Bei Motor im Standby-Modus (Stau, Ampel usw.) ertönt beim Verlassen des Fahrzeugs ein akustisches Signal, um Sie darauf hinzuweisen, dass der Motor im Standby-Modus und nicht ausgeschaltet ist.

Besonderheit des automatischen Neustarts des Motors

Unter bestimmten Bedingungen kann der Motor automatisch neu starten, für Ihre Sicherheit und Ihren Komfort.

Dies kann zum Beispiel auftreten wenn:

  • die Außentemperatur ist zu niedrig oder zu hoch;
  • die Funktion "Klare Sicht" aktiviert ist (siehe Kapitel 3 unter "Klimaanlage mit Regelautomatik");
  • die Batterie nicht ausreichend geladen ist;
  • die Fahrzeuggeschwindigkeit über 5 km/h liegt (bergab ...);
  • das Bremspedal wiederholt gedrückt wird oder wenn es die Bremsanlage es erfordert;
  • ...

DIE STOP AND START - Funktion

Renault Kadjar. DIE STOP AND START - Funktion

Aktivieren/Deaktivieren der Funktion

Drücken Sie den Schalter 1, um die Funktion zu deaktivieren. Die Meldung "Start & Stopp deaktiviert" erscheint an der Instrumententafel und die integrierte Kontrolllampe 2 des Schalters leuchtet auf. Durch erneuten Druck wird das System reaktiviert. Die Meldung "Start & Stopp aktiviert" erscheint auf der Instrumententafel und die integrierte Kontrolllampe 2 des Schalters 1 erlischt.

Besonderheit: Motor im Standby-Modus, ein Druckimpuls auf den Schalter 1 bedingt den automatischen Neustart des Motors.

Das System wird bei jedem Starten des Fahrzeugs automatisch reaktiviert (siehe dazu "Starten, Abstellen des Motors" in Kapitel 2).

Funktionsstörungen

Wenn die Meldung "Start & Stopp kontrollieren" an der Instrumententafel erscheint und die integrierte Kontrolllampe 2 des Schalters 1 gleichzeitig aufleuchtet, ist das System deaktiviert.

Wenden Sie sich an eine Vertragswerkstatt.

Sonderfunktion von Fahrzeugen mit Schlüssel: Unter manchen dieser Bedingungen wird der automatische Neustart des Motors unterbunden, wenn eine der vorderen Türen offen ist.

Bevor Sie das Fahrzeug verlassen, müssen Sie unbedingt den Motor abstellen (siehe dazu die Informationen unter "Anlassen, Abstellen des Motors" in Abschnitt 2).

Besonderheiten bei Fahrzeugen mit Benzinmotor/Dieselmotor

Fahren

MEHR SEHEN:

. PKSB (Parkunterstützungsbremse)

Das Parkunterstützungsbremssystem umfasst die folgenden Funktionen, die einsatzbereit sind, wenn Sie mit niedriger Geschwindigkeit fahren oder zurücksetzen (z. B. beim Einparken). Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Kollision mit einem erfassten Objekt hoch ist, fordert eine Warnung den Fahrer dazu auf, Maßnahmen zur Vermeidung einer Kollision zu ergreifen.

Citroen C5 Aircross. Telefon

USB-Anschlüsse Informationen über USB-Anschlüsse, die je nach Ausstattung mit CarPlay- oder Android Auto- Apps kompatibel sind, finden Sie im Abschnitt "Ergonomie und Komfort". Um zu erfahren, welche Smartphones kompatibel sind, besuchen Sie Ihre länderspezifische Internetseite des Herstellers.

    Handbücher für Autos

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.suvdeauto.com