Citroen C5 Aircross  >  Citroen C5 Aircross Betriebsanleitung  >  Bordinstrumente  >  Kontroll- und Warnleuchten

Citroen C5 Aircross > Kontroll- und Warnleuchten

Als Piktogrammanzeigen weisen diese Kontrollleuchten auf das Auftreten einer Funktionsstörung hin (Warnleuchten) oder geben Informationen über den Betriebsstatus eines Systems (Kontrollleuchten für Betrieb bzw.

Deaktivierung). Bestimmte Kontrollleuchten leuchten auf zwei Weisen auf (ununterbrochen und blinkend) und/oder in verschiedenen Farben.

Mit den Leuchten verbundene Warnhinweise

Zusätzlich zum Aufleuchten einer Leuchte kann ein akustisches Signal ertönen und/oder eine Meldung auf einem Bildschirm angezeigt werden.

Ob es sich um eine normale Situation handelt oder eine Funktionsstörung vorliegt, lässt sich nur erkennen, wenn man die Leuchtweise im Zusammenhang mit dem Betriebszustand des Fahrzeugs betrachtet. Weitere Informationen finden Sie in der Beschreibung der einzelnen Leuchten.

Bei eingeschalteter Zündung

Bestimmte rote oder orangefarbene Warnleuchten leuchten beim Einschalten der Zündung für die Dauer einiger Sekunden auf. Nach Anlassen des Motors, müssen diese erlöschen.

Für weitere Informationen zu einem System oder einer Funktion siehe entsprechenden Abschnitt.

Warnleuchte leuchtet ununterbrochen

Beim Aufleuchten einer (roten oder orangefarbenen) Warnleuchte liegt eine Störung vor, die einer weiteren Diagnose bedarf.

Wenn eine Warnleuchte weiterhin leuchtet

Die Hinweise (1), (2) und (3) in der Beschreibung der Warn- und Kontrollleuchten gibt an, ob zusätzlich zu den empfohlenen Maßnahmen ein Fachmann zurate gezogen werden muss.

(1): Unbedingt anhalten! Stellen Sie das Fahrzeug ab, sobald dies gefahrlos möglich ist und schalten Sie die Zündung aus.

(2): Wenden Sie sich an einen Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder an eine qualifizierte Fachwerkstatt.

(3): Wenden Sie sich an einen Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder an eine qualifizierte Fachwerkstatt.

Liste der Warnleuchten

Rote Warnleuchten

STOPP

Ununterbrochen in Verbindung mit einer anderen Kontrollleuchte, der Anzeige einer Meldung und einem akustischen Signal

Es wurde ein schwerwiegendes Problem an dem Motor, der Bremsanlage, der Servolenkung, dem Automatikgetriebe oder der Elektrik festgestellt.

Führen Sie (1) und dann (2) aus.

Motoröldruck

Ununterbrochen

Der Schmierkreislauf des Motors weist einen Defekt auf.

Führen Sie (1) und dann (2) aus.

Maximale Kühlmitteltemperatur

Ununterbrochen

Die Temperatur des Kühlkreislaufs ist zu hoch.

Führen Sie (1) aus, warten Sie dann, bis sich der Motor abgekühlt hat, und füllen Sie gegebenenfalls Kühlflüssigkeit nach. Wenn das Problem weiterhin vorliegt, führen Sie (2) aus.

Systemstörung (Wiederaufladbarer Hybrid)

Ununterbrochen

Das wiederaufladbare Hybridsystem weist einen Defekt auf.

Führen Sie (1) und dann (2) aus.

Kabel angeschlossen (Wiederaufladbarer Hybrid)

Ununterbrochen

Es ist nicht möglich, das Fahrzeug zu starten, wenn das Ladekabel mit dem Anschluss des Fahrzeugs verbunden ist.

Ziehen Sie das Ladekabel heraus und schließen Sie die Ladeklappe.

Batterieladung

Ununterbrochen

Der Ladestromkreis der Batterie weist einen Defekt auf (verschmutzte oder gelockerte Klemmen, Keilriemen der Lichtmaschine zu locker oder gerissen usw.).

Reinigen Sie die Stifte und ziehen Sie sie wieder fest. Wenn die Warnleuchte nach dem Starten des Motors nicht erlischt, führen Sie (2) aus.

Tür(en) nicht geschlossen

Ununterbrochen in Verbindung mit einer Meldung zur betreffenden Tür

Wenn eine der Türen oder der Kofferraum nicht vollständig geschlossen ist (Geschwindigkeit unter 10 km/h).

Ununterbrochen in Verbindung mit einer Meldung zur betreffenden Tür sowie einem akustischen Signal

Wenn eine der Türen oder der Kofferraum nicht vollständig geschlossen ist (Geschwindigkeit über 10 km/h).

Sicherheitsgurt nicht angelegt/abgelegt

Leuchtet ununterbrochen oder blinkt in Verbindung mit einem akustischen Signal Ein Sicherheitsgurt wurde nicht angelegt oder wurde gelöst.

Elektrische Feststellbremse

Ununterbrochen

Die elektrische Feststellbremse ist angezogen.

Blinkt

Fehler beim Anziehen/Lösen

Führen Sie (1) aus: Parken auf flachem (waagerechten) Untergrund.

Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe: Legen Sie einen Gang ein.

Wählen Sie bei einem Automatikgetriebe die Stellung P.

Schalten Sie die Zündung aus und führen Sie (2) aus.

Bremsen

Ununterbrochen

Starkes Absinken des Füllstands der Bremsflüssigkeit im Bremskreis.

Führen Sie (1) durch und füllen Sie dann eine vom Hersteller empfohlene Bremsflüssigkeit nach. Falls das Problem weiterhin besteht, (2) ausführen.

Ununterbrochen

Störung des elektronischen Bremskraftverteilers (EBV)

Führen Sie (1) und dann (2) aus.

Orangefarbene Warnleuchten

Antiblockiersystem (ABS)

Ununterbrochen

Das Antiblockiersystem weist einen Defekt auf.

Das Fahrzeug fährt mit herkömmlicher Bremswirkung.

Fahren Sie vorsichtig mit mäßiger Geschwindigkeit, dann (3).

Service

Zeitweise in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung

Es wurden ein oder mehrere geringfügige Probleme erkannt, denen keine spezielle Warnleuchte zugewiesen ist.

Stellen Sie anhand der Meldung auf dem Kombiinstrument die Ursache fest.

Bestimmte Störungen können Sie selbst beheben, zum Beispiel eine offene Tür oder die beginnende Sättigung des Partikelfilters.

Führen Sie in allen anderen Fällen, wie beispielsweise einem Defekt der Reifendrucküberwachung, (3) aus.

Ununterbrochen in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung

Es wurden eine oder mehrere größere Störungen erkannt, denen keine spezielle Warnleuchte zugewiesen ist.

Stellen Sie anhand der Meldung auf dem Kombiinstrument die Ursache fest, führen Sie dann (3) aus.

Service-Kontrollleuchte leuchtet ununterbrochen und Wartungsschlüssel blinkt und leuchtet dann ununterbrochen

Das Wartungsintervall wurde überschritten.

Die Wartung des Fahrzeugs muss so bald wie möglich durchgeführt werden.

Nur bei Fahrzeugen mit BlueHDi-Dieselmotor.

AdBlue (BlueHDi)

Leuchtet ca. 30 Sekunden beim Einschalten der Zündung in Verbindung mit einer Meldung über die verbleibende Reichweite.

Die Reichweite beträgt zwischen 2.400 km und 800 km.

Füllen Sie AdBlue nach.

Leuchtet ab Einschalten der Zündung ununterbrochen in Verbindung mit einem akustischen Signal und einer Meldung über die Reichweite.

Die Reichweite beträgt zwischen 800 km und 100 km.

Füllen Sie AdBlueso schnell wie möglich wieder auf, oder führen Sie (3) aus.

Blinkt in Verbindung mit einem akustischen Signal und einer Meldung über die Reichweite.

Die Reichweite beträgt weniger als 100 km.

Füllen Sie unbedingt den Tank mit AdBlue auf, um ein Eingreifen der Anlasssperre zu vermeiden, oder führen Sie (3) aus.

Blinkt in Verbindung mit einem akustischen Signal und einer Meldung, dass das Starten untersagt ist.

Der AdBlue-Tank ist leer: die gesetzlich vorgeschriebene Anlasssperre verhindert das erneute Starten des Motors.

Füllen Sie AdBlue rasch wieder auf, um den Motor wieder zu starten, oder führen Sie (2) aus.

Es ist unbedingt erforderlich, eine AdBlue- Mindestmenge von 5 Litern in den Tank einzufüllen.

SCR-Abgasreinigungssystem (BlueHDi)

Ununterbrochen bei eingeschalteter Zündung, in Verbindung mit einem akustischen Signal.

Es wurde eine Funktionsstörung hinsichtlich des Abgasreinigungssystems SCR erkannt.

Die Warnung verschwindet, sobald die Emissionswerte wieder im Toleranzbereich liegen.

Die AdBlue-Kontrollleuchte blinkt ab Einschalten der Zündung zusammen mit der Motorselbstdiagnose- Kontrollleuchte, die ununterbrochen leuchtet, in Verbindung mit einem akustischen Signal und einer Meldung mit Angabe der Reichweite.

Je nach angezeigter Meldung können Sie bis zu 1.100 km weiterfahren, bevor die Anlasssperre ausgelöst wird.

Führen Sie (3) unverzüglich durch, um ein

Eingreifen der Anlasssperre zu vermeiden.

Die AdBlue-Kontrollleuchte blinkt ab Einschalten der Zündung zusammen mit der Motorselbstdiagnose-Kontrollleuchte, die ununterbrochen leuchten, in Verbindung mit einem akustischen Signal und einer Meldung über die Anlasssperre.

Die Anlasssperre verhindert das erneute Starten des Motors (wenn nach Bestätigung einer Funktionsstörung im Abgasreinigungssystem mehr als zulässig gefahren worden ist).

Zum Starten, (2) ausführen.

Motorselbstdiagnose

Blinkt

Störung der Motorsteuerung

Es besteht die Gefahr, dass der Katalysator zerstört wird.

Führen Sie unbedingt (2) aus.

Ununterbrochen

Störung des Abgasreinigungssystems

Die Warnleuchte muss nach dem Starten des Motors erlöschen.

Führen Sie zügig (3) aus.

Warnung Kollisionsgefahr/Active Safety Brake

Blinkt

Das System ist aktiviert.

Das Fahrzeug bremst kurz ab, um die Kollisionsgeschwindigkeit zum vorausfahrenden Fahrzeug zu verringern.

Ununterbrochen in Verbindung mit einer Meldung und einem akustischen Signal.

Das System weist einen Defekt auf.

Führen Sie (3) aus.

Warnung Kollisionsgefahr / Active Safety Brake

Ununterbrochen in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung

Das System wurde über das Konfigurationsmenü des Fahrzeugs deaktiviert.

Aktiver Spurhalteassistent

Ununterbrochen

Das System wurde automatisch deaktiviert oder in Standby-Modus geschaltet.

Blinkt

Sie sind dabei eine gestrichelte Linie überfahren, ohne den Fahrtrichtungsanzeiger aktiviert zu haben.

Das System wird aktiviert und korrigiert dann die Fahrtrichtung auf der Seite, wo die Linie entdeckt wurde.

Ununterbrochen

Das System weist einen Defekt auf.

Führen Sie (3) aus.

Spurhalteassistent

Ununterbrochen in Verbindung mit der Service-Kontrollleuchte.

Das System weist einen Defekt auf.

Führen Sie (3) aus.

Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC)/ Antriebsschlupfregelung (ASR)

Ununterbrochen

Die Funktion ist deaktiviert.

Das DSC/ASR-System wird beim Starten des Fahrzeugs und ab etwa 50 km/h automatisch reaktiviert.

Unterhalb von 50 km/h können Sie es manuell reaktivieren.

Dynamisches Stabilitätsprogramm (DSC)/ Antriebsschlupfregelung (ASR)

Blinkt

DSC/ASR wird bei Verlust der Bodenhaftung oder Verlassen der Fahrspur aktiviert.

Ununterbrochen

Störung im DSC-/ASR-System Führen Sie (3) aus.

Funktionsstörung der Notbremse (mit elektrischer Feststellbremse)

Ununterbrochen, in Verbindung mit der Meldung "Fehler Feststellbremse"

Die Leistungen der Notbremse sind eingeschränkt.

Falls automatisches Lösen nicht verfügbar ist, manuell lösen oder (3) ausführen.

Berganfahrassistent

Ununterbrochen, in Verbindung mit der Meldung "Fehler Berganfahrassistent"

Das System weist einen Defekt auf.

Führen Sie (3) aus.

Reifenunterdruck

Ununterbrochen zusammen mit einem akustischen Signal und einer Meldung

Der Druck eines oder mehrerer Reifen ist unzureichend.

Kontrollieren Sie den Reifendruck so bald wie möglich.

Initialisieren Sie das Überwachungssystem nach dem Einstellen des Drucks erneut.

Kontrollleuchte Reifenunterdruck blinkt, leuchtet danach ununterbrochen und Service-Kontrollleuchte leuchtet ununterbrochen Störung des Systems der Reifendrucküberwachung

Die Erkennung eines Reifenunterdrucks ist nicht mehr gewährleistet.

Überprüfen Sie den Druck der Reifen so bald wie möglich und führen Sie (3) aus.

Vorglühen (Dieselmotor)

Ununterbrochen

Die Leuchtdauer hängt von den Witterungsbedingungen ab.

Die Zündung ist eingeschaltet.

Warten Sie, bis die Kontrollleuchte erlischt, bevor Sie den Motor starten.

Wenn der Motor nicht anspringt, schalten Sie die Zündung aus und wieder ein, warten Sie, bis die Kontrollleuchte erlischt und versuchen Sie erneut, den Motor zu starten.

Beifahrer-Front-Airbag aktiviert (ON)

Ununterbrochen

Der Beifahrer-Front-Airbag ist aktiviert.

Der Schalter befindet sich in der Position "ON".

Installieren Sie in diesem Fall KEINEN Kindersitz "entgegen der Fahrtrichtung" auf dem vorderen Beifahrersitz. Es besteht ernsthafte Verletzungsgefahr!

Beifahrer-Front-Airbag deaktiviert (OFF)

Ununterbrochen

Der Beifahrer-Front-Airbag ist deaktiviert.

Der Schalter befindet sich in der Position "OFF".

Sie können einen Kindersitz entgegen der Fahrtrichtung montieren, sofern keine Funktionsstörung des Airbags vorliegt (Airbag- Warnleuchte leuchtet).

Airbags

Ununterbrochen

Einer der Airbags bzw. der Gurtstraffer weist einen Defekt auf.

Führen Sie (3) aus.

Fußgängerhupe (Wiederaufladbarer Hybrid)

Ununterbrochen

Funktionsstörung der Hupe Führen Sie (3) aus.

Niedriger Kraftstoffstand

oder Ununterbrochen

(Kontrollleuchte oder LED) mit der Nadel im roten Bereich (je nach Ausführung), in Verbindung mit einem akustischen Signal und einer Meldung

Das akustische Signal und diese Meldung werden mit zunehmender Häufigkeit wiederholt, während der Kraftstoffstand sich gegen null bewegt.

Beim erstmaligen Aufleuchten befinden sich noch ca. 5 Liter Kraftstoff im Tank (Reserve).

Tanken Sie schnellstmöglich auf, damit Sie mit dem Fahrzeug nicht liegen bleiben.

Fahren Sie keinesfalls den Tank komplett leer, da sonst die Abgasentgiftungs- und Einspritzanlage beschädigt werden können.

Ununterbrochen

Der Dieselfilter enthält Wasser.

Es besteht die Gefahr, dass das Einspritzsystem beschädigt wird, führen Sie unverzüglich (2) aus.

Partikelfilter (Diesel)

Ununterbrochen in Verbindung mit einem akustischen Signal und einer Meldung über die Gefahr einer möglichen Verstopfung des Partikelfilters.

Dies weist auf eine beginnende Sättigung des Partikelfilters hin.

Regenerieren Sie den Filter, indem Sie bis zum Erlöschen der Warnleuchte mit einer Geschwindigkeit von mindestens 60 km/h fahren, sobald es die Verkehrsbedingungen zulassen.

Ununterbrochen in Verbindung mit einem akustischen Signalton und der Meldung, dass der Additiv-Füllstand des Partikelfilters zu niedrig ist

Dies weist auf das Erreichen des Mindestfüllstands im Additivtank hin.

Führen Sie (3) aus.

Deaktivierung der Automatikfunktionen (mit elektrischer Feststellbremse)

Ununterbrochen

Die Funktionen "automatisches Anziehen" (beim Abstellen des Motors) und "automatisches Lösen" sind deaktiviert.

Wenn ein automatisches Anziehen/Lösen nicht mehr möglich ist:

► Starten Sie den Motor.

► Benutzen Sie den Betätigungsschalter, um die Feststellbremse anzuziehen.

► Nehmen Sie den Fuß ganz vom Bremspedal.

► Halten Sie den Betätigungsschalter in Richtung Lösen der Feststellbremse zwischen 10 und 15 Sekunden gedrückt.

► Lassen Sie den Betätigungsschalter los.

► Halten Sie das Bremspedal getreten.

► Halten Sie 2 Sekunden lang den Betätigungsschalter in Richtung "Anziehen" der Feststellbremse.

► Lassen Sie den Betätigungsschalter und das Bremspedal los.

Funktionsstörung (mit elektrischer Feststellbremse)

  Ununterbrochen, in Verbindung mit der Meldung "Fehler Feststellbremse"

Das Fahrzeug kann nicht bei laufendem Motor blockiert werden.

Wenn manuelles Anziehen und Lösen der Feststellbremse nicht funktioniert, ist der Betätigungsschalter für die elektrische Feststellbremse defekt.

Unter allen Umständen müssen die automatischen Funktionen genutzt werden. Sie werden bei einem Defekt des Betätigungsschalters wieder automatisch aktiviert.

Führen Sie (2) aus.

Ununterbrochen, in Verbindung mit der Meldung "Fehler Feststellbremse".

Die Feststellbremse weist einen Defekt auf, die manuellen und automatischen Funktionen können wirkungslos sein.

Um das Fahrzeug im Stand zu blockieren:

  • ziehen Sie den Betätigungsschalter und halten Sie ihn für die Dauer von ca. 7 bis 15 Sekunden gezogen, bis die Kontrollleuchte auf dem Kombiinstrument aufleuchtet.

    Funktioniert diese Methode nicht, so müssen Sie das Fahrzeug sichern:

  • Stellen Sie Ihr Fahrzeug auf einer ebenen Fläche ab.
  • Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe: Legen Sie einen Gang ein.
  • Bei einem Automatikgetriebe wählen Sie den Modus P und legen Sie den mitgelieferten Unterlegkeil unter eines der Räder.

    Führen Sie dann (2) aus.

Nebelschlussleuchten

Ununterbrochen

Die Lampen leuchten.

Einparkhilfe

Ununterbrochen in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung und einem akustischen Signal

Das System weist einen Defekt auf.

Führen Sie (3) aus.

Fuß auf der Kupplung

Ununterbrochen

Stop & Start: der Übergang vom STOP-in den START-Modus wird abgelehnt, da das Kupplungspedal nicht vollständig durchgetreten ist.

Treten Sie das Kupplungspedal ganz durch.

Servolenkung

Ununterbrochen

Die Servolenkung weist einen Defekt auf.

Fahren Sie vorsichtig mit mäßiger Geschwindigkeit, führen Sie dann (3) aus.

STOP & START

Ununterbrochen in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung

Das STOP & START-System ist deaktiviert.

Der Motor wird beim nächsten verkehrsbedingten Halt nicht ausgeschaltet.

Drücken Sie die Taste, um die Funktion Stop & Start.zu reaktivieren.

Grüne Warnleuchten

Stop & Start

Ununterbrochen

Das Stop & Start-System hat den Motor bei Fahrzeugstillstand in den Modus STOP versetzt.

Blinkt vorübergehend

Der Modus STOP ist vorübergehend nicht verfügbar oder der Modus START wird automatisch ausgelöst.

Fahrzeug fahrbereit (Wiederaufladbarer Hybrid)

Leuchtet ununterbrochen in Verbindung mit einem akustischen Signal während des Aufleuchtens.

Das Fahrzeug ist fahrbereit.

Die Kontrollleuchte erlischt bei einer Geschwindigkeit von ungefähr 5 km/h und leuchtet erneut auf, wenn das Fahrzeug still steht.

Die Leuchte erlischt, wenn Sie den Motor ausschalten und das Fahrzeug verlassen.

Park Assist

Ununterbrochen

Die Funktion ist aktiv.

Spurhalteassistent

Ununterbrochen

Die Funktion wurde aktiviert.

Alle Bedingungen wurden erfüllt: Das System ist im Betrieb.

Fahrtrichtungsanzeiger

Blinkt mit akustischem Signal

Die Fahrtrichtungsanzeiger leuchten auf.

Standlicht

Ununterbrochen

Die Lampen leuchten.

Glühlampen des Abblendlichts

Ununterbrochen

Die Lampen leuchten.

Fernlichtassistent

Ununterbrochen

Die Funktion wurde über den Touchscreen (Menü Fahrbeleuchtung/Fahrzeug) aktiviert.

Der Lichtschalterhebel befindet sich in der Position "AUTO".

Nebelscheinwerfer

Ununterbrochen

Die Nebelscheinwerfer leuchten.

Wischautomatik

Ununterbrochen

Wischautomatik des Frontscheibenwischers ist aktiviert.

Blaue Warnleuchten

Fernlicht

Ununterbrochen

Das Fernlicht leuchtet.

eSave-Funktion (Wiederaufladbarer Hybrid)

Ununterbrochen, in Verbindung mit der Anzeige der reservierten elektrischen Reichweite.

Die eSave-Funktion ist aktiviert.

Schwarze/weiße Warnleuchten

Hill Assist Descent Control

Ununterbrochen (grau)

Das System wurde zwar aktiviert, befindet sich aber derzeit im Wartemodus, da die Geschwindigkeit zu hoch ist.

Reduzieren Sie Fahrzeuggeschwindigkeit auf weniger als 30 km/h.

Anzeigen

Kombiinstrument

MEHR SEHEN:

Citroen C5 Aircross. Anhängerkupplung

Verteilung der Lasten ► Verteilen Sie die Last im Anhänger so, dass sich die schwersten Gegenstände so nahe wie möglich an der Achse befinden und die höchstzulässige Stützlast nicht überschritten wird. Die Luft verliert mit zunehmender Höhe an Dichte, wodurch sich die Motorleistung verringert.

Opel Grandland X. Bedienelemente

Lenkradeinstellung Griff entriegeln, Lenkrad einstellen, Griff einrasten und darauf achten, dass er komplett verriegelt ist. Lenkrad nur bei stehendem Fahrzeug und gelöster Lenkradsperre einstellen. Fernbedienung am Lenkrad Der Geschwindigkeitsregler und der Geschwindigkeitsbegrenzer werden über die Bedienelemente links am Lenkrad bedient.

    Handbücher für Autos

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.suvdeauto.com