Lexus UX  >  Lexus UX Betriebsanleitung  >  Sicherheitsinformationen  >  Notfallhilfe

Lexus UX > Notfallhilfe

eCall*1, 2

*1: Falls vorhanden
*2: Funktioniert innerhalb des eCall-Abdeckungsbereichs.

Welchen Namen das System trägt, hängt vom Land ab.

eCall ist ein Telematik-Dienst, der Daten des globalen Navigationssatellitensystems GNSS (Global Navigation Satellite System) und eine integrierte Mobilfunktechnologie nutzt, um folgende Notrufe zu ermöglichen: Automatische Notrufe (automatische Unfallmeldung) und manuelle Notrufe (durch Drücken der Taste "SOS"). Das Vorhandensein dieses Dienstes ist aufgrund einschlägiger Verordnungen der Europäischen Union vorgeschrieben.

Komponenten des Systems

Lexus UX. eCall

  1. Taste "SOS"*
  2. Kontrollleuchten
  3. Mikrofon
  4. Lautsprecher

*: Diese Taste dient zum Kommunizieren mit dem eCall-System-Telefonisten.

Andere SOS-Tasten, die in anderen Systemen von Kraftfahrzeugen vorhanden sein können, stehen in keiner Verbindung zu dem Gerät und dienen nicht zum Kommunizieren mit dem eCall-System-Telefonisten.

Notrufdienste

■ Automatische Notrufe

Bei einer Airbag-Auslösung alarmiert das System automatisch die eCall-Leitstelle.* Der dortige Telefonist empfängt die Daten zur Fahrzeugposition und zum Zeitpunkt des Vorfalls sowie die Fahrzeug-Identifizierungsnummer und versucht, mit den Fahrzeuginsassen zu sprechen, um die Lage zu beurteilen. Wenn die Insassen nicht antworten können, wird der Anruf automatisch als Notfall betrachtet und der Telefonist verständigt die nächstgelegenen Rettungsdienste (112-System usw.), schildert die Situation und fordert die Entsendung von Einsatzkräften an.

*: In einigen Fällen kann der Notruf nicht ausgelöst werden.

■ Manuelle Notrufe

Drücken Sie in einem Notfall die Taste "SOS", um die eCall-Leitstelle zu kontaktieren.* Der dortige Telefonist ermittelt die Position Ihres Fahrzeugs, beurteilt die Lage und veranlasst erforderliche Rettungseinsätze.

Öffnen Sie vor dem Drücken der Taste "SOS" unbedingt die Abdeckung.

Lexus UX. eCall

Sollten Sie versehentlich die Taste "SOS" drücken, teilen Sie dem Telefonisten der Notrufzentrale mit, dass kein Notfall vorliegt.

*: In einigen Fällen kann der Notruf nicht ausgelöst werden.

Kontrollleuchten

Wenn der Start-Schalter auf ON geschaltet wird, leuchtet für 10 Sekunden die rote Kontrollleuchte und anschließend die grüne Kontrollleuchte, wodurch angezeigt wird, dass das System aktiviert ist. Die Kontrollleuchten zeigen Folgendes an:

  • Wenn die grüne Kontrollleuchte dauerhaft leuchtet, ist das System aktiviert.
  • Wenn die grüne Kontrollleuchte zweimal pro Sekunde blinkt, wird gerade ein automatischer oder manueller Notruf abgesetzt.
  • Wenn keine der Kontrollleuchten leuchtet, ist das System nicht aktiviert.
  • Wenn die rote Kontrollleuchte zu einem anderen Zeitpunkt als unmittelbar nach dem Schalten des Start-Schalters auf ON aufleuchtet, liegt möglicherweise eine Funktionsstörung des Systems vor oder die Pufferbatterie ist entladen.
  • Wenn die rote Kontrollleuchte während eines Notrufs ca. 30 Sekunden lang blinkt, zeigt dies an, dass der Notruf abgebrochen wurde oder dass das Mobilfunknetz-Signal schwach ist.

Die Lebensdauer der Pufferbatterie beträgt maximal 3 Jahre.

  • Informationen zu Freier/Open-Source-Software

Dieses Produkt enthält Freie/Open-Source- Software (FOSS).

Die Lizenzinformationen und/oder den Quellcode dieser FOSS finden Sie unter folgender URL.

https://www.denso.com/global/en/opensource /dcm/toyota/

WARNUNG

■ Wenn der Notruf nicht ausgelöst werden kann

  • In den folgenden Situationen ist das Auslösen eines Notrufs unter Umständen nicht möglich. Verständigen Sie die Rettungsdienste (112-System usw.) in diesen Fällen auf andere Weise, z. B. über ein öffentliches Telefon in der Nähe.
    • Auch wenn sich das Fahrzeug im Mobilfunk- Netzbereich befindet, kann es bei geringer Empfangsstärke oder einer besetzten Leitung schwierig sein, eine Verbindung mit der eCall-Leitstelle herzustellen.
      Obwohl das System versucht, eine Verbindung mit der eCall-Leitstelle herzustellen, können Sie in diesen Fällen möglicherweise keine Verbindung mit der eCall-Leitstelle herstellen, um einen Notruf abzusetzen und die Rettungsdienste zu kontaktieren.
    • Wenn sich das Fahrzeug außerhalb des Mobilfunk-Netzbereichs befindet, kann kein Notruf ausgelöst werden.
    • Wenn die zugehörige Ausrüstung (z. B. das Tastenfeld "SOS", die Kontrollleuchten, das Mikrofon, der Lautsprecher, das DCM, die Antenne oder die Leitungen zwischen den Geräten) eine Funktionsstörung aufweist oder beschädigt ist, kann kein Notruf ausgelöst werden.
    • Während eines Notrufs versucht das System mehrmals, eine Verbindung mit der eCall-Leitstelle herzustellen. Falls jedoch aufgrund von schlechtem Funksignalempfang keine Verbindung mit der eCall-Leitstelle hergestellt werden kann, kann sich das System möglicherweise nicht mit dem Mobilfunknetz verbinden und der Anruf wird möglicherweise beendet, ohne dass eine Verbindung hergestellt wurde. Die rote Kontrollleuchte blinkt dann ca. 30 Sekunden lang, um diesen Abbruch der Verbindungsherstellung anzuzeigen.
  • Wenn die Spannung der 12-V-Batterie sinkt oder eine Leitungsunterbrechung vorliegt, kann das System möglicherweise keine Verbindung mit der eCall-Leitstelle herstellen.

■ Wenn das Notrufsystem ausgetauscht wird

Das Notrufsystem muss registriert werden.

Setzen Sie sich mit einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Lexus-Vertragswerkstatt oder einer anderen zuverlässigen Werkstatt in Verbindung.

■ Zu Ihrer eigenen Sicherheit

  • Fahren Sie bitte umsichtig.

    Das System dient dazu, Sie bei Unfällen wie Verkehrsunfällen oder plötzlichen medizinischen Notfällen beim Auslösen eines Notrufs zu unterstützen, es bietet aber keinerlei Schutz für den Fahrer und die Mitfahrer. Fahren Sie umsichtig und legen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit stets Ihre Sicherheitsgurte an.

  • Geben Sie in einem Notfall stets den Menschenleben die oberste Priorität.
  • Wenn Sie einen Brandgeruch oder andere ungewöhnliche Gerüche wahrnehmen, verlassen Sie das Fahrzeug und begeben Sie sich unverzüglich an einen sicheren Ort.
  • Wenn die Airbags ausgelöst werden und das System normal funktioniert, löst es einen Notruf aus. Das System löst ebenfalls einen Notruf aus, wenn das Fahrzeug von hinten angestoßen wird oder sich überschlägt, selbst wenn die Airbags nicht ausgelöst werden.
  • Lösen Sie aus Sicherheitsgründen keinen Notruf während der Fahrt aus.

    Wenn Sie während der Fahrt Anrufe tätigen, können Sie die Kontrolle über das Lenkrad verlieren, wodurch es zu unerwarteten Unfällen kommen kann.

    Halten Sie das Fahrzeug an und vergewissern Sie sich, dass die Umgebung sicher ist, bevor Sie den Notruf auslösen.

  • Verwenden Sie beim Austauschen von Sicherungen bitte die vorgeschriebenen Sicherungen. Wenn Sie andere Sicherungen verwenden, kann es zu einer Entzündung oder Rauchentwicklung im Stromkreis und möglicherweise zu einem Brand kommen.
  • Wenn Sie das System verwenden, während Rauch oder ein ungewöhnlicher Geruch auftritt, kann es zu einem Brand kommen. Beenden Sie sofort die Verwendung des Systems und setzen Sie sich mit einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Lexus-Vertragswerkstatt oder einer anderen zuverlässigen Werkstatt in Verbindung.

HINWEIS

■ So vermeiden Sie Schäden

Schütten Sie keine Flüssigkeiten auf das Tastenfeld "SOS" usw. und setzen Sie es keinen Stößen aus.

■ Falls das Tastenfeld "SOS", der Lautsprecher oder das Mikrofon während eines Notrufs oder der manuellen Wartungsprüfung eine Funktionsstörung aufweist

Unter Umständen ist das Auslösen eines Notrufs, das Überprüfen des Systemstatus oder das Kommunizieren mit dem eCall-Leitstellen- Telefonisten nicht möglich. Falls eines der oben genannten Teile der Ausrüstung beschädigt ist, setzen Sie sich bitte mit einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Lexus- Vertragswerkstatt oder einer anderen zuverlässigen Werkstatt in Verbindung.

Systemübersicht des Zusatzdienstes

■ Datenverarbeitungsablauf

Lexus UX. eCall

  1. Server
  2. Speicherung
  3. Verarbeitung
  4. DCM
  1. Der Kunde aktiviert den Dienst auf dem Lexus-Kundenportal und akzeptiert die Nutzungsbedingungen gemäß DSGVO.
  2. Der Server aktiviert den Dienst im DCM und legt fest, welche Fahrzeugdaten erfasst werden.
  3. Die festgelegten Fahrzeugdaten werden vom DCM erfasst.
  4. Die Daten werden zum Server übertragen.
  5. Die Daten werden auf dem Server gespeichert.
  6. Die Daten werden zur Erbringung des Dienstes vom Server verarbeitet.
  7. Die verarbeiteten Daten werden dem Kunden vorgelegt.

Eine Liste der verfügbaren Dienste finden Sie auf dem Lexus-Kundenportal.

Durchführungsverordnung

Lexus UX. eCall

Lexus UX. eCall

Lexus UX. eCall

Lexus UX. eCall

Lexus UX. eCall

■ Zuständige Stelle für die Bearbeitung von Zugangsrechten

Lexus UX. eCall

ERA-GLONASS/EVA *1, 2, 3

*1: Falls vorhanden
*2: Funktioniert in Regionen, in denen es Notrufdienste gibt. Setzen Sie sich für weitere Einzelheiten mit einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Lexus-Vertragswerkstatt oder einer anderen zuverlässigen Werkstatt in Verbindung.
*3: Welchen Namen das System trägt, hängt vom Land ab.

Das Notrufsystem ist ein in ein Fahrzeug eingebautes Gerät, mit dem die Position und die Fahrtrichtung des Fahrzeugs (mithilfe von Signalen des globalen Navigationssatellitensystems GLONASS [Global Navigation Satellite System] und des Satellitennavigationssystems GPS [Global Positioning System] ) erfasst werden können und das die Generierung und Übermittlung von Fahrzeuginformationen (in einer unveränderlichen Form) sicherstellt, sollte es auf einer Autostraße in einem Land, in dem es einen Notrufdienst gibt, zu einem Verkehrsunfall oder anderen Vorfall kommen. Ferner ermöglicht es durch die Nutzung von Mobilfunknetzen (GSM) eine mündliche Kommunikation zwischen den Fahrzeuginsassen und einem ERA-GLONASS-/ EVAK-System-Telefonisten.

Es können sowohl automatische Notrufe (per automatischer Unfallmeldung) als auch manuelle Notrufe (durch Drücken der Taste "SOS") an die ERA-GLONASS-/EVAK-Leitstelle abgesetzt werden.

Dieser Dienst muss gemäß dem technischen Regelwerk der Zollunion verpflichtend vorhanden sein.

Komponenten des Systems

Lexus UX. ERA-GLONASS/EVA

  1. Mikrofon
  2. Taste "SOS"*
  3. Kontrollleuchten

*: Diese Taste dient zum Kommunizieren mit dem ERA-GLONASS-/EVAK-System- Telefonisten.

Andere SOS-Tasten, die in anderen Systemen von Kraftfahrzeugen vorhanden sein können, stehen in keiner Verbindung zu dem Gerät und dienen nicht zum Kommunizieren mit dem ERA-GLONASS- /EVAK-System-Telefonisten.

Notrufdienste

■ Automatische Notrufe

Bei einer Airbag-Auslösung alarmiert das System automatisch die ERA-GLONASS-/ EVAK-Leitstelle.* Der dortige Telefonist empfängt die Daten zur Fahrzeugposition und zum Zeitpunkt des Vorfalls sowie die Fahrzeug-Identifizierungsnummer und versucht, mit den Fahrzeuginsassen zu sprechen, um die Lage zu beurteilen. Wenn die Insassen nicht antworten können, wird der Anruf automatisch als Notfall betrachtet und der Telefonist verständigt die nächstgelegenen Rettungsdienste (112-System usw.), schildert die Situation und fordert die Entsendung von Einsatzkräften an.

*: In einigen Fällen kann der Notruf nicht ausgelöst werden.

■ Manuelle Notrufe

Drücken Sie in einem Notfall die Taste "SOS", um die ERA-GLONASS-/EVAKLeitstelle zu kontaktieren.* Der dortige Telefonist ermittelt die Position Ihres Fahrzeugs, beurteilt die Lage und veranlasst erforderliche Rettungseinsätze.

Sollten Sie versehentlich die Taste "SOS" drücken, teilen Sie dem Telefonisten der Notrufzentrale mit, dass kein Notfall vorliegt.

*: In einigen Fällen kann der Notruf nicht ausgelöst werden.

Kontrollleuchten

Wenn der Start-Schalter auf ON geschaltet wird, leuchtet für 10 Sekunden die rote Kontrollleuchte und anschließend die grüne Kontrollleuchte, wodurch angezeigt wird, dass das System aktiviert ist. Die Kontrollleuchten zeigen Folgendes an:

  • Wenn die grüne Kontrollleuchte dauerhaft leuchtet, ist das System aktiviert.
  • Wenn die grüne Kontrollleuchte zweimal pro Sekunde blinkt, wird gerade ein automatischer oder manueller Notruf abgesetzt.
  • Wenn keine der Kontrollleuchten leuchtet, ist das System nicht aktiviert.
  • Wenn die rote Kontrollleuchte zu einem anderen Zeitpunkt als unmittelbar nach dem Schalten des Start-Schalters auf ON aufleuchtet, liegt möglicherweise eine Funktionsstörung des Systems vor oder die Pufferbatterie ist entladen.
  • Wenn die rote Kontrollleuchte während eines Notrufs ca. 30 Sekunden lang blinkt, zeigt dies an, dass der Notruf abgebrochen wurde oder dass das Mobilfunknetz-Signal schwach ist.

    Die Lebensdauer der Pufferbatterie beträgt maximal 3 Jahre.

Testmodus des Geräts

Zur Überprüfung der korrekten Funktion des Notrufsystems verfügt dieses über einen Testmodus. Um das Gerät zu testen, setzen Sie sich mit einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Lexus-Vertragswerkstatt oder einer anderen zuverlässigen Werkstatt in Verbindung.

WARNUNG

■ Wenn der Notruf nicht ausgelöst werden kann

  • In den folgenden Situationen ist das Auslösen eines Notrufs unter Umständen nicht möglich. Verständigen Sie die Rettungsdienste (112-System usw.) in diesen Fällen auf andere Weise, z. B. über ein öffentliches Telefon in der Nähe.
    • Auch wenn sich das Fahrzeug im Mobilfunk- Netzbereich befindet, kann es bei geringer Empfangsstärke oder einer besetzten Leitung schwierig sein, eine Verbindung mit der ERA-GLONASS- /EVAK-Leitstelle herzustellen. Obwohl das System versucht, eine Verbindung mit der ERA-GLONASS-/EVAK-Leitstelle herzustellen, können Sie in diesen Fällen möglicherweise keine Verbindung mit der ERA-GLONASS-/EVAK-Leitstelle herstellen, um einen Notruf abzusetzen und die Rettungsdienste zu kontaktieren.
    • Wenn sich das Fahrzeug außerhalb des Mobilfunk-Netzbereichs befindet, kann kein Notruf ausgelöst werden.
    • Wenn die zugehörige Ausrüstung (z. B. das Tastenfeld "SOS", die Kontrollleuchten, das Mikrofon, der Lautsprecher, das DCM, die Antenne oder die Leitungen zwischen den Geräten) eine Funktionsstörung aufweist oder beschädigt ist, kann kein Notruf ausgelöst werden.
    • Während eines Notrufs versucht das System mehrmals, eine Verbindung mit der ERA-GLONASS-/EVAK-Leitstelle herzustellen.

      Falls jedoch aufgrund von schlechtem Funksignalempfang keine Verbindung mit der ERA-GLONASS- /EVAK-Leitstelle hergestellt werden kann, kann sich das System möglicherweise nicht mit dem Mobilfunknetz verbinden und der Anruf wird möglicherweise beendet, ohne dass eine Verbindung hergestellt wurde.

      Die rote Kontrollleuchte blinkt dann ca. 30 Sekunden lang, um diesen Abbruch der Verbindungsherstellung anzuzeigen.

    • Dieses Gerät funktioniert möglicherweise nicht, wenn es einem Stoß ausgesetzt wurde.
  • Wenn die Spannung der 12-V-Batterie sinkt oder eine Leitungsunterbrechung vorliegt, kann das System möglicherweise keine Verbindung mit der ERA-GLONASS-/ EVAK-Leitstelle herstellen.

■ Wenn das Notrufsystem ausgetauscht wird

Das Notrufsystem muss registriert werden.

Setzen Sie sich mit einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Lexus-Vertragswerkstatt oder einer anderen zuverlässigen Werkstatt in Verbindung.

■ Zu Ihrer eigenen Sicherheit

  • Fahren Sie bitte umsichtig.

    Das System dient dazu, Sie bei Unfällen wie Verkehrsunfällen oder plötzlichen medizinischen Notfällen beim Auslösen eines Notrufs zu unterstützen, es bietet aber keinerlei Schutz für den Fahrer und die Mitfahrer. Fahren Sie umsichtig und legen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit stets Ihre Sicherheitsgurte an.

  • Geben Sie in einem Notfall stets den Menschenleben die oberste Priorität.
  • Wenn Sie einen Brandgeruch oder andere ungewöhnliche Gerüche wahrnehmen, verlassen Sie das Fahrzeug und begeben Sie sich unverzüglich an einen sicheren Ort.
  • Da das System Stöße erkennt, erfolgt die automatische Meldung nicht immer zeitgleich mit der Aktivierung des Airbagsystems.

    (Wenn das Fahrzeug etwa von hinten angestoßen wird usw.)

  • Lösen Sie aus Sicherheitsgründen keinen Notruf während der Fahrt aus.

    Wenn Sie während der Fahrt Anrufe tätigen, können Sie die Kontrolle über das Lenkrad verlieren, wodurch es zu unerwarteten Unfällen kommen kann.

    Halten Sie das Fahrzeug an und vergewissern Sie sich, dass die Umgebung sicher ist, bevor Sie den Notruf auslösen.

  • Verwenden Sie beim Austauschen von Sicherungen bitte die vorgeschriebenen Sicherungen. Wenn Sie andere Sicherungen verwenden, kann es zu einer Entzündung oder Rauchentwicklung im Stromkreis und möglicherweise zu einem Brand kommen.
  • Wenn Sie das System verwenden, während Rauch oder ein ungewöhnlicher Geruch auftritt, kann es zu einem Brand kommen. Beenden Sie sofort die Verwendung des Systems und setzen Sie sich mit einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Lexus-Vertragswerkstatt oder einer anderen zuverlässigen Werkstatt in Verbindung.

HINWEIS

■ So vermeiden Sie Schäden

Schütten Sie keine Flüssigkeiten auf das Tastenfeld "SOS" usw. und setzen Sie es keinen Stößen aus.

■ Falls das Tastenfeld "SOS", der Lautsprecher oder das Mikrofon während eines Notrufs oder der manuellen Wartungsprüfung eine Funktionsstörung aufweist

Unter Umständen ist das Auslösen eines Notrufs, das Überprüfen des Systemstatus oder das Kommunizieren mit dem ERA-GLONASS-/ EVAK-Leitstellen-Telefonisten nicht möglich. Falls eines der oben genannten Teile der Ausrüstung beschädigt ist, setzen Sie sich bitte mit einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Lexus-Vertragswerkstatt oder einer anderen zuverlässigen Werkstatt in Verbindung.

Hybridsystem

Kindersicherheit

MEHR SEHEN:

Jeep Compass. Kinder-Rückhaltesysteme - Sichere Beförderung von Kindern

Warnaufkleber auf der Sonnenblende der Beifahrerseite Während der Fahrt müssen alle Insassen, also auch Säuglinge, Kleinkinder und größere Kinder, stets altersgerecht gesichert bzw. angeschnallt sein. EG-Richtlinie 2003/ 20/EG erfordert die ordnungsgemäße Verwendung von Kinder-Rückhaltesystemen in allen EG-Ländern.

. Dynamische Radar-Geschwindigkeitsregelung mit Abstandsregelungüber den gesamten Geschwindigkeitsbereich

Im Abstandsregelungsmodus erfolgen Beschleunigung, Abbremsen und Anhalten des Fahrzeugs automatisch in Übereinstimmung mit der sich ändernden Geschwindigkeit des vorausfahrenden Fahrzeugs, auch wenn das Gaspedal nicht getreten wird. Im Konstantgeschwindigkeitsregelungsmodus fährt das Fahrzeug mit gleichbleibender Geschwindigkeit.

    Handbücher für Autos

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.suvdeauto.com