Jeep Compass  >  Jeep Compass Betriebsanleitung  >  Sicherheit  >  Sicherheitstipps

Jeep Compass > Sicherheitstipps

Beförderung von Passagieren

BEFÖRDERN SIE NIEMALS PASSAGIERE IM GEPÄCKRAUM.

WARNUNG!

  • Lassen Sie bei hohen Außentemperaturen keine Kinder oder Tiere in einem geparkten Fahrzeug zurück. Der Innenraum kann sich so stark aufheizen, dass die Gefahr schwerer oder tödlicher Verletzungen besteht.
  • Es ist äußerst gefährlich, Personen im Gepäckraum eines Fahrzeugs innen oder außen zu befördern. Bei einem Unfall besteht für diese Fahrzeuginsassen eine erheblich größere Gefahr, schwer verletzt oder getötet zu werden.
  • Transportieren Sie in Ihrem Fahrzeug niemals Personen, für die keine Sitzplätze und keine Sicherheitsgurte vorhanden sind.
  • Während einer Fahrt müssen grundsätzlich alle Insassen einen Sitzplatz einnehmen und den Sicherheitsgurt angelegt haben.

Abgas

WARNUNG! Motorabgase können zu Verletzungen oder zum Tod führen. Sie enthalten Kohlenmonoxid (CO), ein farb- und geruchloses Gas. Das Einatmen von Kohlenmonoxid verursacht Bewusstlosigkeit und kann schließlich zu einer Vergiftung führen. Beachten Sie folgende Sicherheitshinweise, um das Einatmen von Kohlenmonoxid (CO) zu vermeiden:

  • Lassen Sie den Motor nie in einem geschlossenen Raum, z. B. in einer Garage, laufen.
  • Wenn Sie dennoch einmal mit geöffnetem Kofferraum/mit geöffneter Heckklappe oder Hintertüren fahren müssen, schließen Sie alle Fenster und stellen Sie den GEBLÄSESCHALTER der Klimaregelung auf hohe Drehzahl. Schalten Sie NICHT auf Umluftbetrieb.
  • Muss das Fahrzeug im Freien längere Zeit mit laufendem Motor stehen, die Lüftung so einstellen, dass Frischluft von außen zugeführt wird. Schalten Sie das Gebläse auf die höchste Stufe.

Die Auspuffanlage muss stets in einwandfreiem Zustand sein, damit kein Kohlenmonoxid in den Fahrzeuginnenraum eindringen kann.

Wenn Sie ungewöhnliche Auspuffgeräusche wahrnehmen, Abgasgeruch im Innenraum spürbar ist oder wenn der Unterboden oder Heckbereich des Fahrzeugs beschädigt ist, sind die gesamte Auspuffanlage und die angrenzenden Karosseriebereiche durch einen kompetenten Mechaniker auf gebrochene, beschädigte, undichte oder falsch montierte Teile zu überprüfen. Durch offene Schweißnähte und gelockerte Anschlüsse können Abgase in den Fahrzeuginnenraum eindringen. Darüber hinaus ist der Zustand der Auspuffanlage jedes Mal zu prüfen, wenn das Fahrzeug zum Ölwechsel oder Schmierdienst angehoben wird. Schadhafte Teile sind auszutauschen.

Regelmäßige Sicherheitskontrollen im Fahrzeuginnenraum

Sicherheitsgurte

Regelmäßig die Sicherheitsgurte auf Einschnitte, ausgefranste Stellen und gelockerte Teile überprüfen. Beschädigte Teile müssen sofort ersetzt werden. Das Gurtsystem nicht zerlegen oder verändern.

Die vorderen Sicherheitsgurte sind nach einem Unfall auszutauschen. Sollten die hinteren Sicherheitsgurte bei einem Unfall beschädigt worden sein (verbogener Aufroller, gerissener Gurt usw.), müssen sie ausgetauscht werden. Wenn der einwandfreie Zustand von Sicherheitsgurt oder Aufroller nicht sicher ist, ist der Sicherheitsgurt auszutauschen.

Airbag-Warnleuchte

Die Airbag-Warnleuchte leuchtet beim ersten Einschalten der Zündung (ON/RUN [Ein/Start] ) vier bis acht Sekunden lang zur Glühlampenprüfung auf. Wenn die Leuchte beim Anlassen des Motors nicht aufleuchtet, eingeschaltet bleibt oder während der Fahrt aufleuchtet, ist das System unverzüglich durch einen Vertragshändler zu überprüfen.

Nach der Glühlampenprüfung leuchtet die Leuchte zusammen mit einem einzelnen Warnton auf, wenn ein Fehler im Airbag-System erkannt wurde. Sie bleibt eingeschaltet, bis die Störung entfernt wurde. Wenn die Leuchte sporadisch oder permanent während der Fahrt aufleuchtet, lassen Sie das Fahrzeug sofort von einem Vertragshändler warten.

Weitere Informationen finden Sie unter "Rückhaltesysteme" in "Sicherheit".

Entfroster

Zur Funktionsprüfung die Luftverteilung Defroster wählen und das Gebläse auf die höchste Stufe schalten. Daraufhin muss ein kräftiger, gegen die Frontscheibe gerichteter Luftstrom spürbar sein. Wenn der Defroster nicht funktioniert, lassen Sie ihn in einer Vertragswerkstatt instand setzen.

Sicherheitsinformation zur Fußmatte

Fußmatten müssen so zugeschnitten sein, dass sie in den Fußraum Ihres Fahrzeuges passen. Verwenden Sie nur eine Fußmatte, die die Bedienung des Gas-, Brems- bzw. des Kupplungspedals nicht beeinträchtigt.

Verwenden Sie nur eine Fußmatte, die sicher mit Fußmatten-Befestigungselementen so befestigt ist, dass sie nicht verrutschen oder die Bedienung des Gas-, Brems- bzw. des Kupplungspedals sowie den sicheren Betrieb des Fahrzeug in einer anderen Weise beeinträchtigen kann.

WARNUNG! Unsachgemäß befestigte, beschädigte, gefaltete oder übereinander gelegte Fußmatten oder beschädigte Fußmatten-Befestigungselemente können dazu führen, dass die Fußmatte die Bedienung von Gas-, Brems-, bzw.

Kupplungspedal beeinträchtigt und einen Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug verursacht. Zur Vermeidung von SCHWEREN oder TÖDLICHEN Verletzungen beachten Sie bitte unbedingt Folgendes:

  • Befestigen Sie die Fußmatte STETS sicher mit den entsprechenden Fußmatten-Befestigungselementen.

    Installieren Sie die Fußmatte NICHT verkehrt herum, und drehen Sie die Fußmatte NICHT um. Ziehen Sie regelmäßig leicht an der Fußmatte zur Bestätigung, dass sie korrekt mit den Befestigungselementen befestigt ist.

  • ENTFERNEN SIE STETS DIE VORHANDENE FUSSMATTE AUS DEM FAHRZEUG , bevor Sie eine andere Fußmatte installieren. Installieren bzw.

    legen Sie NIEMALS eine zusätzliche Fußmatte über eine vorhandene Fußmatte.

  • Installieren Sie NUR Fußmatten, die für Ihr Fahrzeug bestimmt sind. Installieren Sie NIEMALS eine Fußmatte, die nicht ordnungsgemäß in Ihrem Fahrzeug befestigt oder gesichert werden kann.

    Wenn eine Fußmatte ausgetauscht werden muss, verwenden Sie nur eine von der FCA für die entsprechende Marke, das Modell und das Jahr Ihres Fahrzeugs zugelassene Fußmatte.

  • Verwenden Sie fahrerseitige Fußmatten NUR im Bodenbereich auf der Fahrerseite.

    Um auf Beeinträchtigungen zu prüfen, parken Sie das Fahrzeug korrekt mit abgestelltem Motor, treten Sie das Gaspedal, das Bremspedal und das Kupplungspedal (falls vorhanden) ganz durch, und stellen Sie fest, ob Beeinträchtigungen vorliegen. Wenn die Fußmatte die Bedienung eines beliebigen Pedals beeinträchtigt oder nicht sicher auf dem Boden liegt, entfernen Sie die Fußmatte aus dem Fahrzeug, und legen Sie die Fußmatte in den Kofferraum.

  • Verwenden Sie beifahrerseitige Fußmatten NUR im Bodenbereich auf der Beifahrerseite.
  • Stellen Sie IMMER sicher, dass während der Fahrt keine Gegenstände in den Bodenbereich auf der Fahrerseite fallen oder rutschen können. Gegenstände können sich unter dem Gas-, Bremsoder Kupplungspedal verklemmen und so zu einem Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug führen.
  • Legen Sie NIEMALS Gegenstände unter die Fußmatte (z. B. Handtücher, Schlüssel usw.). Solche Objekte können die Position der Fußmatte ändern und Beeinträchtigungen des Gas-, Bremsoder Kupplungspedals verursachen.
  • Wenn der Fahrzeugteppich entfernt wurde und wieder eingelegt wird, befestigen Sie den Teppich stets korrekt auf dem Boden, und prüfen Sie, ob die Fußmatten-Befestigungselementen sicher am Fahrzeugteppich befestigt sind. Treten Sie alle Pedale vollständig durch, um auf Beeinträchtigungen des Gas-, Brems- oder Kupplungspedals zu prüfen, und setzen Sie die Fußmatten erneut ein.
  • Es wird empfohlen, zum Reinigen der Fußmatten nur eine milde Seife und Wasser zu verwenden. Prüfen Sie nach der Reinigung immer, ob die Fußmatte korrekt installiert wurde und richtig mit den Fußmatten-Befestigungselementen an Ihrem Fahrzeug gesichert ist, indem Sie leicht an der Matte ziehen.

Regelmäßige Sicherheitskontrollen außen am Fahrzeug

Reifen

Die Reifen auf übermäßigen Verschleiß des Profils und ungleichmäßige Abnutzung überprüfen.

Prüfen Sie auf Steine, Nägel, Glas oder andere Objekte in der Lauffläche oder der Reifenflanke. Überprüfen Sie die Lauffläche auf Schnitte und Risse. Überprüfen Sie die Reifenflanken auf Schnitte, Risse und Ausbauchungen. Prüfen, ob die Radmuttern korrekt festgezogen sind. Prüfen Sie die Reifen (einschließlich Ersatzreifen) auf den richtigen kalten Reifendruck.

Beleuchtung

Kontrollieren Sie mithilfe einer zweiten Person die Bremsleuchten und Außenleuchten.

Funktion der Anzeigeleuchten für Blinker und Fernlicht in der Instrumententafel prüfen.

Türverriegelungen

Prüfen Sie auf korrektes Schließen, Einrasten und Verriegeln.

Undichtigkeiten

Prüfen Sie, ob nach Standzeit über Nacht unter dem Fahrzeug Kraftstoff-, Kühlmittel-, Öl- oder sonstige Flecken zu sehen sind.

Wenn Benzingeruch festgestellt wird oder der Verdacht besteht, dass Kraftstoff oder Bremsflüssigkeit austritt, muss die Ursache sofort festgestellt und behoben werden.

Start und Betrieb

Kinder-Rückhaltesysteme - Sichere Beförderung von Kindern

MEHR SEHEN:

Citroen C5 Aircross. Radio

Einen Sender wählen Drücken Sie auf RADIO MEDIA, um die Hauptseite anzuzeigen. Drücken Sie auf eine der Tasten, um eine automatische Suche der Radiosender vorzunehmen. Oder Verschieben Sie den Cursor, um eine manuelle Suche der nächsthöheren / nächstniedrigeren Frequenz vorzunehmen.

Jeep Compass. Uconnect - Einstellungen

Mit dem Uconnect-System können Sie auf durch den Kunden programmierbare Funktionseinstellungen zugreifen, wie beispielsweise Display, Einheiten, Sprache, Uhr, Sicherheit und Fahrhilfe, Beleuchtung, Türen und Schlösser, Fernstart-Komfortsystem, Optionen bei abgestelltem Motor, Audio, Telefon/Bluetooth, Einstellungen wiederherstellen, persönliche Daten löschen und Systeminformationen, indem Sie Schaltflächen auf dem Touchscreen verwenden.

    Handbücher für Autos

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.suvdeauto.com