Jeep Compass  >  Jeep Compass Betriebsanleitung  >  Kennenlernen Ihres Fahrzeugs  >  Interne Geräte

Jeep Compass > Interne Geräte

Steckdosen

Ihr Fahrzeug ist mit 12-Volt-Steckdosen (13 Ampere) ausgestattet, die verwendet werden können, um Mobiltelefone, kleine Elektronikgeräte und weitere Niederspannungs- Zubehörgeräte zu betreiben. Die Steckdosen sind entweder mit einem Schlüssel- oder mit einem Batteriesymbol gekennzeichnet, um die Art der Stromversorgung der Steckdose zu kennzeichnen. Steckdosen, die mit einem Schlüssel-Symbol gekennzeichnet sind, werden mit Strom versorgt, wenn sich der Zündschalter in der Stellung ON (Ein) oder ACC (Zusatzverbraucher) befindet, während die mit einem Batteriesymbol gekennzeichneten Steckdosen direkt von der Batterie, d. h. immer, mit Strom versorgt werden.

HINWEIS: Sämtliches Zubehör, das über die Steckdosen von der Batterie gespeist wird, muss getrennt oder ausgeschaltet werden, wenn das Fahrzeug nicht in Betrieb ist, um ein Entladen der Batterie zu vermeiden.

VORSICHT! Steckdosen sind nur für die Stecker der Zusatzverbraucher gedacht. Stecken Sie keine anderen Gegenstände in die Steckdosen, da dies die Steckdosen beschädigt und die Sicherung durchbrennt. Missbräuchliche Verwendung der Steckdose kann Schäden verursachen, die nicht unter die begrenzte Gewährleistung für Neufahrzeuge fallen.

Die vordere Steckdose befindet sich im Mittelteil der Instrumententafel.

Jeep Compass. Interne Geräte
Vordere Steckdose

Zusätzlich zu der vorderen Steckdose befindet sich möglicherweise auch eine Steckdose im hinteren Laderaum, je nach Ausstattung.

Jeep Compass. Interne Geräte
Steckdose hinterer Laderaum - je nach Ausstattung

HINWEIS: Je nach Ausstattung kann die Steckdose im hinteren Laderaum umgestellt werden: Sie kann entweder nur bei eingeschalteter Zündung oder aber konstant mit Batteriestrom gespeist werden. Lassen Sie diese Wartungsmaßnahme in Ihrer Vertragswerkstatt durchführen.

WARNUNG! Zur Vermeidung von schweren oder tödlichen Verletzungen beachten Sie bitte unbedingt Folgendes:

  • An 12-Volt-Steckdosen sollten nur Geräte angeschlossen werden, die für diese Art von Steckdose geeignet sind.
  • Berühren Sie die Steckdose nicht mit nassen Händen.
  • Schließen Sie den Deckel, wenn sie nicht verwendet wird und während Sie fahren.
  • Wird diese Steckdose nicht sachgemäß behandelt, können ein Elektroschock oder ein Ausfall die Folge sein.

VORSICHT!

  • Viele elektrische Geräte, die man einstecken kann, ziehen Strom aus der Fahrzeugbatterie, auch dann, wenn die Geräte gerade nicht in Benutzung sind (z. B. Handys usw.). Sind sie lange genug eingesteckt, ist die Fahrzeugbatterie nicht mehr ausreichend geladen, was die Lebensdauer der Batterie heruntersetzt und/oder das Anlassen des Motors verhindert.
  • Zusatzverbraucher, die mehr Strom aufnehmen (z. B. Kühlgeräte, Staubsauger, Leuchten usw.) entladen die Batterie noch schneller. Sie sind daher nur mit Unterbrechungen und größter Vorsicht zu benutzen.
  • Nach der Verwendung von Zusatzverbrauchern, die viel Strom benötigen, oder nach langen Standzeiten des Fahrzeugs mit angeschlossenen Zusatzverbrauchern muss das Fahrzeug ausreichend lange gefahren werden, damit die Lichtmaschine die Fahrzeugbatterie wieder aufladen kann.

Stromumrichter - je nach Ausstattung

Jeep Compass. Interne Geräte
Position des Stromumrichters

Eine 230-Volt-Umrichtersteckdose mit 150 Watt Leistung auf der Rückseite der Mittelkonsole wandelt Gleichstrom in Wechselstrom um. An diese Steckdose können Mobiltelefone, Elektronikgeräte und andere Geräte mit einer Leistungsaufnahme von maximal 150 Watt angeschlossen werden.

Bestimmte High-End-Spielkonsolen haben einen höheren Leistungsbedarf, ebenso wie die meisten Elektrowerkzeuge.

Zum Einschalten der Stromumrichtersteckdose stecken Sie einfach das Gerät ein. Die Steckdose schaltet sich automatisch aus, wenn das Gerät ausgesteckt wird.

Der Stromumrichter hat einen integrierten Überlastschutz. Wenn die abgegebene Leistung 150 Watt überschreitet, wird der Stromumrichter automatisch ausgeschaltet.

Nachdem das Elektrogerät von der Steckdose getrennt wurde, sollte der Umrichter automatisch zurückgesetzt werden. Um eine Überlastung des Stromkreises zu vermeiden, prüfen Sie die Leistungsaufnahme von Elektrogeräten, bevor Sie die Steckdose benutzen.

WARNUNG! Zur Vermeidung von schweren oder tödlichen Verletzungen beachten Sie bitte unbedingt Folgendes:

  • Stecken Sie nichts in die Aufnahmen.
  • Berühren Sie die Steckdose nicht mit nassen Händen.
  • Schließen Sie den Deckel bei Nichtgebrauch.
  • Wird diese Steckdose nicht sachgemäß behandelt, können ein Elektroschock oder ein Ausfall die Folge sein.

Dachgepäckträger - je nach Ausstattung

Die Last darf 68 kg (150 lbs) auf dem Dach nicht überschreiten und muss gleichmäßig über den Dachgepäckträger verteilt sein.

Quertraversen sollten immer dann verwendet werden, wenn Gepäck auf dem Dachgepäckträger platziert wird. Prüfen Sie die Haltegurte häufig, und stellen Sie sicher, dass die Last sicher verzurrt bleibt.

HINWEIS: Quertraversen erhalten Sie bei einem Vertragshändler über Mopar-Ersatzteile.

Ein Dachgepäckträger erhöht die Gesamtzuladung des Fahrzeugs nicht. Das Gesamtgewicht der Insassen und ihres Gepäcks im Fahrzeug zuzüglich der Last auf dem Dachgepäckträger darf die maximal zulässige Zuladung des Fahrzeugs nicht überschreiten.

WARNUNG! Gepäck ist vor Antritt der Fahrt sorgfältig zu sichern. Eine nicht einwandfrei befestigte und gesicherte Ladung kann sich lösen und vom Gepäckträger herunterfallen, insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten. Bedenken Sie, dass hierdurch schwere Sachschäden verursacht und andere Verkehrsteilnehmer verletzt werden können. Beim Transport von Lasten auf dem Dachgepäckträger sind die Sicherheitshinweise zum Dachgepäckträger unbedingt zu beachten.

VORSICHT!

  • Um Schaden am Dachgepäckträger und dem Fahrzeug zu vermeiden, überschreiten Sie nicht die maximale Kapazität des Dachgepäckträgers. Dachlasten sind möglichst gleichmäßig zu verteilen und vor Antritt der Fahrt sorgfältig zu sichern.
  • Lange Lasten, die über die Frontscheibe hinausragen, müssen vorn und hinten am Fahrzeug befestigt werden.
  • Eine Decke o. Ä. zwischen Dachoberfläche und Ladung kann Kratzer auf dem Dach vermeiden.
  • Beim Befördern großvolumiger oder schwerer Lasten auf dem Dachgepäckträger nicht zu schnell und besonders in Kurven vorsichtig fahren. Windkräfte, die durch natürliche Gegebenheiten oder durch vorbeifahrende Lkw auftreten können, können solche Lasten plötzlich nach oben reißen. Es wird empfohlen, keine großen, flachen Ladungen wie Holz- oder Surfbretter zu transportieren, da es sonst zu Schäden an der Ladung oder Ihrem Fahrzeug kommen kann.
  • Lasten sollten immer zuerst an den Quertraversen befestigt werden. Die Befestigungsösen können bei Bedarf als zusätzliche Befestigungspunkte verwendet werden. Die Befestigungsösen dienen nur als zusätzliche Befestigungspunkte.

    Verwenden Sie keine Ratschenmechanismen für die Befestigungsösen.

    Prüfen Sie die Haltegurte häufig, und stellen Sie sicher, dass die Last sicher verzurrt bleibt.

Systeme für Umweltschutz - je nach Ausstattung

Benzinpartikelfilter (GPF) - nur 2,0 L T4 Benzinversionen

Der Benzinpartikelfilter ist ein mechanischer Filter, der in die Auspuffanlage integriert ist und Kohlenstoffpartikel physisch auffängt, die in den Auspuffabgasen von 2,0-L-T4-Benzinmotoren vorhanden sind.

Der Partikelfilter wird benötigt, um fast alle Kohlenstoffpartikel in Übereinstimmung mit aktuellen/künftigen Vorschriften und Normen zu beseitigen.

Da dieser Filter Partikel physisch auffängt, muss er während des normalen Fahrbetriebs gereinigt werden (Regeneration), um Kohlenstoffpartikel zu entfernen. Das Regenerierungsverfahren wird automatisch von der Motorsteuereinheit den Filter- und Autonutzungsbedingungen entsprechend geregelt.

Folgendes kann während der Regenerierung auftreten: Erhöhtes Maß an NVH und geringere Motorleistung.

Entsprechende Meldungen können aufgrund des Zustands des Filters auf der Kombiinstrumentanzeige erscheinen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Warnleuchten und Meldungen" in "Kennenlernen der Instrumententafel".

Kennenlernen der Instrumententafel

Motorhaube

MEHR SEHEN:

Citroen C5 Aircross. Manuelle Klimaanlage

Drücken Sie auf die Menütaste Klimaanlage unter dem Touchscreen, um die Bedientasten des Systems anzuzeigen. Automatikprogramm "Sicht" Umluftfunktion Beschlagfreihalten/Entfrosten der Heckscheibe Systemabschaltung Einstellung der Gebläsestärke Temperaturregelung Einstellung der Luftstromverteilung Klimaanlage ein/aus Maximale Kühlleistung Die Klimaanlage funktioniert nur bei laufendem Motor.

Citroen C5 Aircross. Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP)

Elektronisches Stabilitätsprogramm, bestehend aus folgenden Systemen: Antiblockiersystem (ABS) und elektronischer Bremskraftverteiler (EBV) Bremsassistent (BA) Antriebsschlupfregelung (ASR) Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) Anhänger-Stabilitätssystem (TSM) Begriffserläuterung Antiblockiersystem (ABS) und elektronischer Bremskraftverteiler (EBV) Diese Systeme sorgen für erhöhte Stabilität und Manövrierfähigkeit Ihres Fahrzeugs beim Bremsen und stellen eine bessere Kurvensteu

    Handbücher für Autos

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.suvdeauto.com